HOME

Texas: Vater bestraft Tochter mit Instagram-Übernahme – und verschafft ihr mehr als 12.000 Follower

In der Pubertät baut jeder mal Mist. Und Maddis Eltern waren der Meinung, dass ihre Tochter dieses Mal zu weit gegangen war. Bei der Bestrafung ließen sie ihr die Wahl zwischen zwei Optionen. Maddi entschied sich für die falsche.

Madelynn sitzt auf ihrem Bett und hält sich die Hand vors Gesicht

Am 11. November entschied die 15-jährige Madelynn, dass ihr Vater für zwei Wochen ihre Social-Media-Kanäle bei Instagram, Snapchat und Tik Tok übernehmen kann, um ihre Strafe zu verkürzen

Wie bestraft man heutzutage einen Teenager? Larry Sumpter, 43, Texaner und (neben fünf weiteren Kindern) Vater einer 15-jährigen Tochter, hatte eine interessante Idee. Weil Madelynn versucht hatte, Jungs auf eine Übernachtungsparty zu schmuggeln, stellte Larry sie vor die Wahl: Entweder verzichtet sie vier Wochen auf ihr Smartphone oder lediglich zwei Wochen, in denen aber die Eltern ihre Social-Media-Kanäle übernehmen. Madelynn entschied sich für die zweite Variante – und konnte nicht ahnen, welche Konsequenzen das haben würde.

Am 11. November startete Larry die Übernahme mit seinem ersten Posting. Er fotografierte Maddi auf ihrem Bett, während sie ihr Gesicht mit der Hand abschirmt, und schrieb: "Das ist Maddi. Maddi sorgte dafür, dass sie bestraft werden muss. Sie hatte die Wahl, entweder einen Monat kein Telefon oder zwei Wochen lang, in denen wir die volle Kontrolle über ihre sozialen Medien haben. Sie wählte die zwei Wochen. Also bereitet euch auf einige fantastische Instagram-, Snapchat- und Tik-Tok-Posts von ihren Eltern vor!"

Gleich am Tag darauf ging es los. Der Vater machte ein selbstverliebtes Selfie von sich und schrieb unter Madelynns Namen: "Fühlte mich süß. Lösche es vielleicht später."

View this post on Instagram

Felt cute. Might delete later.

A post shared by madelynn🍒 (@madelynn.ellagrace) on

Madelynn schwante, dass sie einen Fehler gemacht hatte. "Nach dem ersten Tag sagte Madelynn: 'Ich habe mich umentschieden, ich nehme den ganzen Monat'", erzählte ihre Mutter Tawyna Ford "Today".

"Aber Larry sagte: 'Nein. Ich bin zu tief drin. Ich habe zu viele Ideen. Wir bleiben bei den zwei Wochen.' Er liebt es. Ich glaube, er wird sich einen eigenen Tik-Tok-Account zulegen, wenn die zwei Wochen vorbei sind."

Prominente Mama: Reese Witherspoon zeigt ihrem Teenager-Sohn alberne Tanzbewegungen

Und dann ging es richtig los: Larry hatte Blut geleckt

Besonders das asiatische Netzwerk Tik Tok begeisterte Larry. Am dritten Tag postete er dort ein Video, das ihn bauchfrei mit seinem Schwiegersohn zeigt: Die beiden spielen Gitarre, singen "lippensynchron" und tanzen. Parallel veröffentlichte er seine Tik-Tok-Einfälle bei Youtube, wo er eigens dafür den Account "Big Family Bigger Fun" angelegt hat.

Madelynn ist den Humor ihres Vaters gewohnt, sagte ihre Mutter "Today". Der Industriebau-Geschäftsführer findet großes Vergnügen daran, sie als das Schulmaskottchen verkleidet von der Schule abzuholen – begleitet von lautstarker Country-Musik. "Wir sind immer in Stimmung, unsere Kinder zu blamieren", gesteht Tawyna.

Der Humor im Hause Sumpter kommt online extrem gut an. Am 25. November hat Maddi die Kontrolle über ihre sozialen Netzwerke zurückbekommen und zu einem niedlichen Kinderfoto von sich geschrieben: "Ich bin zurück, süßer denn je und bereit, bessere Entscheidungen zu treffen." Ihr Instagram-Kanal ist durch ihren Vater auf veritable 12.800 Follower angewachsen. Und die fordern jetzt: #wantdadback.

Vielleicht war die Strafe doch ein bisschen zu hart.

Quellen: Instagram, "Today"

bal
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.