HOME

Fotograf Miles Aldridge: Ein verstörender Blick hinter die schillernde Fassade

Die Fotostrecken des Engländers Miles Aldridge sind perfekt ausgeleuchtete, hintergründige Kammerspiele. Halb Tragödie, halb Komödie, speisen sie sich häufig aus seiner Biografie.

von Dirk Van Versendaal

"Schöne Farben machen eine düstere Nachricht schmackhaft" – Caroline Trentini und ihr Spiel mit dem Feuer erschien 2008 unter dem Titel "Home Works #3"

"Schöne Farben machen eine düstere Nachricht schmackhaft" – Caroline Trentini und ihr Spiel mit dem Feuer erschien 2008 unter dem Titel "Home Works #3"

Starke autobiografische Elemente finden sich in seinen Bildern, sagt Miles Aldridge. Der englische Fotograf, Jahrgang 1964, spricht dann von Referenzen an seine Kindheit, von seiner Mutter – "die in all diesen geheimnisvollen Frauen" auf seinen Fotos stecke. Rita Aldridge starb, als ihr Sohn Ende 20 war. Seither rätselt er, "wer sie wohl gewesen ist". Antworten sucht er in einer hochpolierten Luxuswelt, in der es hysterisch leuchtet, unter deren Oberflächen es allerdings düster brodelt. Es steckt ein Wurm in all der Schönheit, es quillt zwischen den fröhlichen Farben und perfekten Gesichtern Einsamkeit hervor – nirgends sonst sieht Alleinsein so schick aus.

Mich begeistert nicht das Schöne, sondern der Abgrund hinter der glänzenden Fassade", sagt Aldridge. Das behaupten Modefotografen gern mal, in Wahrheit fasziniert sie beides. Tatsächlich hat Aldridge nicht nur eine regelrechte Obsession für schöne Frauen, er war auch immer von ihnen umgeben: Seine Schwester Saffron ist ebenso Model geworden wie die beiden Halbschwestern Ruby und der Victoria's-Secret-Engel Lily. 16 Jahre lang war Aldridge mit Kristen McMenamy verheiratet, einem US-Supermodel der 90er Jahre. Im Kleid von Karl Lagerfeld und an dessen Arm schritt sie 1997 zum Hochzeitsaltar, während Naomi Campbell als Brautjungfer auftrat. McMenamy und Aldridge haben zwei gemeinsame Söhne, seine Tochter aus erster Ehe, Rita, ist inzwischen 20. Mit Patchwork und Beziehungs-Zick-zack kennt man sich im Aldridge-Clan aus: Miles hat sieben Geschwister und Halbgeschwister.

Miles Aldridges Vater kreierte Plattencover für die Beatles

Sein Vater Alan war ein gefeierter Illustrator der Psychedelic Art. Er entwarf Plattencover für The Who und Bücher für die Beatles, war mit Eric Clapton und Elton John befreundet und machte seinen Sohn mit Pop-Art, Comic-Zeichnungen und religiösen Bilderwelten bekannt. "Als ich klein war, wollte ich wie mein Vater sein. Er hatte die beste Arbeit auf der Welt, er führte das tollste Leben." Leider verließ er dann Frau und Kinder und zog 1976 zum "Playboy"-Bunny Laura Lyons nach Kalifornien. Von nun an waren Postkarten das Kommunikationsmittel zwischen Vater und Sohn.

Als Miles' Mutter Rita 49 war, starb sie an Krebs. Ihrem Sohn hinterließ sie viele nie beantwortete Fragen. Auch wenn auf den traumähnlichen Bildern von Aldridge nur Frauen auftreten, sind Männer immer präsent, wenn nicht im Bild, so doch immer spürbar als Bedrohung. Selbst in Abwesenheit bestimmen sie die Art und Weise, wie die Frauen sich verhalten, sich kleiden, sich schminken, an der Kamera vorbeischauen – und am Leben.

 Aldridge wuchs im Londoner Stadtteil Hampstead auf und besuchte das renommierte Saint Martin's College. Er wollte Filmregisseur werden. Dass seine künstlerischen Vorbilder Fellini und Hitchcock heißen, David Lynch und Pedro Almodóvar, ist offensichtlich. Als er – nach ein paar Jahren als Regisseur von Videospots – in den späten Neunzigern mit dem Fotografieren begann, bestimmten die Ausläufer der Grunge-Ära, Hungerhaken wie Kate Moss und schlecht ausgeleuchtete Szenerien die Ästhetik in der britischen Modefotografie. Streetstyle-Magazine wie "The Face" zeigten müde, beleidigte Gesichter und feierten die Hässlichkeit des Alltags. Dem Grauschleier dieses Fotorealismus setzte Aldridge seine makellosen Hochglanzfotografien entgegen, traumschöne Androiden zwischen perfekt ausgeleuchteten Kulissen. Er fing die Blicke jener ein, die sich eilig durch Modemagazine blätterten und erschlagen fühlten von den ewig gleichen Bildern und Posen. Es waren die französische "Numéro" und vor allem die italienische "Vogue", die Aldridge für sich entdeckten, förderten, ihn zum Star machten.

Der nächste Bilderkünstler aus dem Hause Aldridge scheint schon heranzuwachsen. Der 14-jährige Arthur handelt neuerdings mit Kleidern im Internet, um sein Taschengeld aufzubessern, erzählt sein Vater stolz. "Ständig fragt er mich, mit welcher Linse er fotografieren soll, wie er den Hintergrund hell bekommt und was zu beachten ist, wenn die Kleider spiegelnde Plättchen haben. Ich habe den größten Spaß daran, ihm diese Fragen zu beantworten.


Dachüberstand beim Gerätehaus und Mindestabstand Grenze zum Nachbarn
Ich wohne in Baden-Württemberg und plane auf meinem Grundstück einen alten Schuppen durch ein neues Gerätehaus (kein Aufenthaltsraum, keine Feuerstätte im Gebäude!) mit den Grundmaßen 3,50 m x 2,50 m und Firsthöhe von 2,21 m zu ersetzen. Da die neue Anlage etwa 60 cm in einer Geländestufe aufgestellt wird, ist die Wand gegenüber dem Nachbarn tatsächlich nur ca. 1,6 m gegenüber der OK des Gartens hoch. Es soll eine verfahrensfreie Umsetzung in einer Grenzbebauung durchgeführt werden. Auf dem Nachbargrundstück ist eine ca. 3m hohe Thuja Hecke, die geringfügig über die Grenze herüber ragt. Nun hat das geplante Gerätehaus einen umlaufenden Dachüberstand von ca. 20 cm, sodaß die Außenmasse des Fundaments etwa 20 cm von der Grundstücksgrenze entfernt ist. Damit ist sichergestellt, dass der Dachüberstand nicht mit dem Nachbargruzdstück überlappt. Wie sieht es nun entsprechend der LBO Baden-Würtenberg mit der Regelung zum Mindestabstand gegenüber der Grenze des Nachbarn aus? Ich sehe 3 Möglichkeiten: a) es gilt als Grenzbebauung. Die überhängende Thuja-Hecke stört mich nicht. b) es müssen 50 cm Mindestabstand eingehalten werden. c) der Überstand am Gerätehaus an der Grenze zum Nachbarn muss entfernt werden, damit der Aufbau als Grenzbebauung anerkannt wird. PS: Zusammen mit der Länge der Garage des Nachbarn wird eine Grenzbebauung von 9m nicht überschritten. Mit der Bitte um eine Rückmeldung, sodaß ich meinen Plan vernünftig abschließen kann. mfg
Buchtitel gesucht. Die Rückkehr ...
Der Titel des zweiten Bandes lautet "Die Rückkehr des <xyz>" Autor ist ein irischer Schriftsteller. Es geht um einen Mönch mit einem Sprachfehler. Als das Kloster von Dämonen angegriffen wird, kann er die Abwehr-Gebete, wegen seines Sprachfehlers, nicht so deutlich sprechen, wie seine Mönchsbrüder und der Geist einer Hexe geht deshalb auf ihn über. Seine Mönchsbrüder wollen ihn, um zumindest seine Seele zu retten, nun auf dem Scheiterhaufen verbrennen. Mit dem Geist der Hexe und etwas Flug-Salbe gelingt ihm aber die Flucht, auf einem Besen durch die Luft reitend. Zufällig belauscht er das Gespräch einer Frau, in die er sich verliebt hat und von der er sich ebenfalls geliebt fühlt. Dabei findet er heraus, dass sie ihn nicht als Mann liebt, sondern dass sie ihn für einen solchen Trottel hält, dass er ohne ihre mütterliche Fürsorge nicht lebenstüchtig sei und dass sie sich deshalb verantwortlich fühlt ihn mit ihrer Mutterliebe zu umsorgen. Tief verletzt hängt er seine Versuche, ein guter Mensch zu sein an den Nagel, will nun böse werden und schließt zu diesem Zweck einen Packt mit dem Teufel. Um den Packt zu besiegeln muss er ein mit Blut unterschriebenes Pergament mit dem Vertragstext verschlucken. Bei der anschließenden Überfahrt nach Frankreich wird er jedoch seekrank und kotzt sich seine Seele aus dem Leib. Dabei geht auch das Pergament mit dem Teufelspackt mit über Bord. Dadurch ist er an den Packt mit dem Teufel nicht mehr gebunden, plant aber weiterhin, mit Hilfe des Teufels ein böser Mensch zu werden. Dabei stellt er sich aber jedesmal so dusselig an, dass immer etwas Gutes dabei heraus kommt. Trotz der tiefen Verletzung durch die Frau, die er liebt, kann er sie doch nicht vergessen und schmachtet ihr auch weiterhin nach. Bei einem Hexenmeister lernt er einen Liebestrank zu brauen. Was er dann auch tut. Der Trank muss sehr lange ziehen. Während also der Trank auch während einer Abwesenheit weiter zieht, dringt eine Kuh in die Höhle ein, in der der Trank gebraut wird und säuft den Trank aus. Als der Mönch in die Höhle zurück kehrt, verliebt sich die Kuh augenblicklich in ihn und weicht ihm von da an nicht mehr von der Seite. Wie heißt der Mönch, der Held dieser Geschichte, und auch titel-gebend ist. Und wer ist der irische Autor?
Gerneralvollmacht und Insichgeschäft
Wir sind 3 Kinder und 2 haben Generalvollmacht. Unser Bruder hat Vorkaufsrecht eingetragen für die Elterliche Wohnung. Unsere Mutter ist im Mai 2016 gestorben, meinem Bruder war der Vater zu stressig im Haus also kam er 4 Tage nach Mutter s Tod ins Pflegeheim. Ich fragte meinen Bruder der in dem Haus wohnt wo auch die Eltern lebten was nun mit der Wohnung geschieht. Mein Bruder erklärte die bleibt leer es kommen keine Fremden ins Haus. Ich ging mit meiner Vollmacht zum Notar und fragte nach da in der Vollmacht geschrieben war den Besitz ordentlich verwalten. Ich bekam vom Notar die Auskunft vermieten oder verkaufen und wir benötigen einen Gutachter. Mein Bruder bekam 3 Wochen später von dem selben Notar die gleiche Information. Ein paar Tage später schickte mir mein Bruder eine Mail, er möchte die Wohnung kaufen, schickte mir ein leeres Dokument mit das ich unterschreiben soll und zu diesem Betrag geht dann die Wohnung an ihn über. Er wollte ein Gutachten bei der Gemeinde erstellen lassen wo seine ganzen Freunde im Ausschuss sitzen. Ich hab das natürlich nicht unterschrieben und wir holten (der andere Bruder und ich ) einen Gutachter. Die Wohnung mit 93 qm, riesigem Garten, Stellplatz, 2 Fam. Haus zentrale Lage mit S-Bahn-Anbindung wurde geschätzt auf 139.000 Euro. Also kam der nächste Kaufvertrag meines Bruders zu dem Wert.Mit dem Wert waren wir ebenso nicht einverstanden, warum verkauft man eine Wohnung zum Gutachterwert wenn man auf dem freien Markt einen total anderen Preis erzielt ! WIr setzten die Wohnung in Immoscout und hatten eine feste Kaufzusage für 218.000 Euro ! Hatten von unserem Bruder einen Termin gesetzt bekommen zum 30.11.16 sollen wir nachweisen wie wir einen Preis um die 200.000 erzielen wollen. Wir hatten unserem Bruder die Kaufzusage vor dem gesetzten Termin gesendet und boten ihm an die Wohnung für 200.000 Euro zu kaufen. Noch vor Ablauf und nach unserem Angebot kam von der Gegenseite .. tut uns leid die Wohnung ist seit 15.11.16 vermietet auf 3 Jahre ohne Kündigungsrecht von beiden Seiten, somit ist der Verkauf nicht mehr möglich ..... so nun kam der Hammer, das Schloss wurde ausgetauscht und ich kam weder in den Garten noch ins Haus. Wir haben Klage gestellt ! Bis der Termin auf dem Gericht endlich kam, wurde von unserem Bruder 3 x verschoben kam die Hiobsbotschaft bei dem Termin.. unser Bruder fuht im April 17 zu einem Notar, 100 km von unserem Wohnort und verkaufte sich die Wohnung mit seiner Vollmacht selbst zum Preis von 160.000 Euro... . ...58.000 Euro weniger als wir auf dem freien Markt bekommen hätten und natürlich steckt er ab diesem Termin die Miete ein. Wir haben Klage beim Landgericht gestellt...und jetzt kommt der Witz.. er kommt damit wahrscheinlich durch .. Wertgutachten waren 139.0000 Euro, wir hätten 218.000 Euro bekommen Differenz 58.000 Euro und er darf bis 30 % abweichen ! Was ist das denn für ein Gesetz .. Im Testament stand alles zu gleichen Teilen und wir sollen das Vorkaufsrecht unseres Bruders beachten.... 1, 16.08.17 starb Vater ! Rechtzeitig die Wohnung aus dem Erbe geholt ! Weiss jemand einen Rat ?