HOME

Casino Pier von Seaside Hights: Die Stille vor dem Sturm

Ein Vergnügungspark in der Nacht. Verlassen. Magisch. Und zerstört durch den Jahrhundertsturm Sandy. Aber es bleiben mehr als Erinnerungen. Das Casino Pier wird wieder aufgebaut.

Michael Massaia ist in New Jersey aufgewachsen. Die meiste Zeit hing er eigentlich am Strand ab, am Casino Pier, dem Vergnügungspark. Es war das Paradies seiner Jugend. Dann kam der große Sturm, "Sandy", es war ein Jahrhundertsturm. New York wurde unter Wasser gesetzt und der Gouverneur von New Jersey bezeichnete das Ausmaß der Zerstörung an der Küste als "unvorstellbar". Hier also ausgerechnet stand "The star jet coaster", die Achterbahn, direkt am Wasser. Jetzt - nach Sandy - steht sie immer noch, jedenfalls teilweise, allerdings nicht mehr am Wasser, sondern mittendrin, vom Ozean zur Hälfte verschluckt. Der gesamte Strandbereich des Casino Pier wurde mehr oder weniger dem Erdboden gleich gemacht, nur die strandfernen Buden und Fahrgeschäfte stehen noch.

Für Massaia hat sich ohnehin über die Jahre wenig verändert. Die Achterbahn bleibt ein magischer Ort, ob am oder im Wasser. Er hat sie aufwendig mit einer Großformatkamera fotografiert. Verlassene Orte der Kindheit, eigentümlich strahlend, melancholisch. Die gute Nachricht ist: Das Casino Pier soll wieder aufgebaut werden, sicherheitshalber ein Stück weiter weg vom Strand. 


Themen in diesem Artikel