VG-Wort Pixel

Reichhaltige Pflege Natürlicher Vitamin-Booster: Karottenöl fördert gesunde Haut und Haare

Natürliche Pflege dank Karottenöl
Gut für Haut und Haare: Karottenöl ist reich an gesunden Vitaminen
© ALLEKO / Getty Images
Karotten sind lecker und gesund, das ist kein Geheimnis. Was viele jedoch nicht wissen: Das aus dem Wurzelgemüse gewonnene Öl ist ein beliebtes Pflegemittel für Haut und Haare.

Karotten erfreuen sich in der Kosmetikindustrie wachsender Beliebtheit. Das darin enthaltene Carotin ist mittlerweile in zahlreichen Hautmasken und Gesichtscremes, Gesichtsölen und Haarpflegeprodukten enthalten. Aber auch in seiner reinen Form, also als pures Öl, wird das Wurzelgemüse gerne verwendet – vor allem, um das Hautbild zu verbessern. Durch seinen hohen Vitamingehalt versorgt es aber auch geschädigte Haare mit wichtigen Nährstoffen, sodass diese – bei regelmäßiger Anwendung – gesünder und gepflegter aussehen. Und das ist noch längst nicht alles, was das aus den Wurzeln gewonnene Karottenöl kann. 

Affiliate Link
Karottenöl für Haut und Haare
Jetzt shoppen
12,99 €

Wirkung und Anwendung: Karottenöl für die Haut

Karottenöl hat eine ganze Reihe Vorteile: Es verbessert das Hautbild, sorgt für einen gesünderen Teint und wirkt der natürlichen Hautalterung entgegen.

  1. Mehr Feuchtigkeit
    Leiden Sie unter trockener und rissiger Haut? Dann ist Karottenöl die richtige Wahl, wenn Sie ein Pflegeprodukt suchen, dass der Haut ausreichend Feuchtigkeit spendet. Gerade in den Wintermonaten wird die Haut besonders beansprucht, sodass der hohe Vitamin-A-Gehalt des Wurzelgemüses eine ideale Ergänzung in der Nacht wie am Tag ist.
  2. Frischer Teint
    Durch das in den Karotten enthaltene Carotin sorgt das Öl bei regelmäßiger (aber sparsamer) Gesichtspflege für einen gesünderen Teint, indem es wie eine leichte Foundation, also als eine Art Grundierung, fungiert. Es lässt blasse Haut dunkler erscheinen und verleiht ihr den nötigen Frischekick. Allerdings sollte das Karottenöl gleichmäßig aufgetragen werden, um unschöne Flecken zu vermeiden.

  3. Anti-Aging
    Tatsächlich wirkt Karottenöl auch der natürlichen Hautalterung entgegen, indem es die Hautzellen vor UV-Strahlung schützt und erneuert. Genauer gesagt ist es das darin enthaltene Vitamin-A, welches die Haut strafft und ihr einen gesunden, frischen Teint verleiht. Aus dem gleichen Grund kann das Öl auch Hautunreinheiten entgegenwirken.

Affiliate Link
Bio Karottenöl 50ml
Jetzt shoppen
16,55 €

Unabhängig davon, aus welchem Grund Sie zum Karottenöl greifen, die Anwendung bleibt immer die gleiche: Zunächst sollten Sie Ihr Gesicht gründlich reinigen und leicht befeuchten, danach erwärmen Sie wenige Tropfen Öl zwischen Ihren Handflächen und massieren diese anschließend gleichmäßig in Ihre Haut ein.

Wirkung und Anwendung: Karottenöl für die Haare

Karottenöl verbessert nicht nur das Hautbild, sondern versorgt geschädigtes oder trockenes Haar mit wichtigen Nährstoffen. Insbesondere splissanfällige Spitzen können durch die regelmäßige Anwendung gestärkt und gepflegt werden. Wichtig ist jedoch, dass Sie Ihre Kopfhaut nicht mit dem Öl behandeln, da sie sich durch das darin enthaltene Carotin orange färben könnte. Und sollten Sie unter trockener oder empfindlicher, zu Schuppen neigender Kopfhaut leiden, ist Karottenöl nur bedingt empfehlenswert: Es sollte sparsam eingesetzt werden.

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, sollten Sie ein dunkles Handtuch über Ihre Schultern legen, damit das Öl keine Flecken auf der Kleidung hinterlässt – die schwer zu entfernen sind. Gehen Sie anschließend wie folgt vor:

  1. Erwärmen Sie etwas Karottenöl, zum Beispiel über einem Wasserbad, und massieren dieses anschließend gleichmäßig in Ihre Haarspitzen ein.
  2. Lassen Sie das Öl zehn bis 15 Minuten lang einwirken, bevor Sie es mit warmem Wasser wieder aus den Haaren waschen.  
Affiliate Link
-47%
NCM Karottenöl (50 ml)
Jetzt shoppen
8,22 €15,53 €

Karottenöl selber herstellen: So funktioniert's 

Das aus dem Wurzelgemüse gewonnene Karottenöl können Sie – mit etwas mehr Zeitaufwand – ganz einfach selbst herstellen. Dafür benötigen Sie nur wenige Zutaten, wie etwa:

  • 20 ml Sesamöl (kaltgepresst)
  • eine Bio-Karotte
  • ein Einweckglas mit Deckel
  • eine Glasflasche (steril)
  • einen Kochtopf
  • ein Geschirrtuch

Bevor Sie mit der Herstellung beginnen, muss die Karotte klein geraspelt werden. Anschließend werden die "Späne" zusammen mit dem Sesamöl in das Glas gegeben, welches verschlossen ins heiße Wasserbad wandert. Erhitzen Sie den Inhalt so lange, bis das Öl eine leicht goldene Farbe bekommt. Sieben Sie den Inhalt danach durch ein sauberes Geschirrtuch und füllen ihn in eine sterile Glasflasche ab, die im Vorfeld ausgekocht wurde.

Und noch ein Hinweis zum Schluss: Karottenöl ist frei von synthetischen Stoffen und eignet sich daher auch für empfindliche Hauttypen und Allergiker. Ein wichtiges Indiz für die natürliche Zusammensetzung des Produkts ist ein ECO- und BIO-Siegel, auf das Sie beim Kauf achten sollten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

ast

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker