HOME
Jens Spahn in Pristina

Pflegenotstand

Gesundheitsminister Spahn wirbt im Kosovo um Pflegekräfte

Deutschland braucht dringend mehr Alten- und Krankenpfleger. Dafür begibt sich der Gesundheitsminister jetzt sogar auf Werbetour ins Ausland.

Schuhpflege-Tipps, Teil 2: So werden Ihre Sneaker wieder blitzblank

Schuhputz-Tipps

So werden Ihre Sneaker wieder blitzblank

Gabriel folgt Merz im Vorsitz der Atlantik-Brücke

Eva Longoria präsentiert ihre glänzende Mähne auf dem roten Teppich

Haare

Worauf es im Sommer bei der Pflege ankommt

Video

Kabinett beschließt Gesetz für bessere Löhne in der Pflege

Video

Soli, Pflege, Mobilfunk - Fraktionsspitzen schmieden Pläne und loben Große Koalition

Video

Regierung will mehr Geld für die Pflege

Pflegerinnen in einem Klinikum

Bundesregierung will bessere Bezahlung und zehn Prozent mehr Auszubildende in der Pflege

Regierung stellt Reformpläne für Pflege vor

VdK pocht auf bessere Bezahlung von Pflegefachkräften

Die richtigen Pflegemittel zur Nubukleder Pflege

Hilfsmittel

Nubukleder pflegen – das müssen Sie beachten

Von Anna Stefanski
Rita Ora weiß ihr Dekolleté richtig in Szene zu setzen

Dekolleté

Das Dekolleté richtig in Szene setzen

Bartpflege ist nicht schwer, du brauchst nur die richtigen Gadgets (Symbolbild)

Von der Wäsche bis zum Styling

Fünf Tipps: So einfach bändigst und pflegst du deine Bartmähne

NEON Logo
Weiter Mangel an Pflegefachkräften in Deutschland

Trotz neuer Stellen bundesweit weiterhin massiver Mangel an Pflegefachkräften

Kindererziehung: Wie wirkt sich das auf die gesetzliche Rente aus?

Rente

Kindererziehung, Pflege, soziales Jahr: So wirkt sich das auf die gesetzliche Rente aus

Eine Pflegekraft mit einer Pflegeheimbewohnerin

Forderungen nach Entlastung in der Pflege zum 25. Jahrestag der Versicherung

Eine Schwester hält die Hand einer älteren Dame
Reportage der Woche

Ambulante Pflege

Spritzen setzen, Stomabeutel wechseln, keine Zeit zu reden - Alltag einer Altenpflegerin

Von Jessica Kröll
Grüne fordern Nachbesserungen am Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals

Grüne fordern Nachbesserungen am Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals

Oskar Brütting, 76, ehemaliger Bäcker, hat "Probleme mit den Haxen und dem Herz". Sein Einzelzimmer ist ihm wichtig: "Ich genieße es, wenn ich meine Ruhe habe."

Deutschland vor dem Pflegekollaps

In guten Händen? Was in Deutschlands Pflegeheimen alles schiefläuft

Pflege: Dementen wird in Holland ihr vertrautes Leben inszeniert

Extra-Etat "Würde und Stolz"

Mit Attrappen und Fototapeten: So liebevoll wird Dementen in Holland ihr vertrautes Leben inszeniert

Von Nina Poelchau
Kosten für Pflege
Pflege in Not

Heimkosten

Wer kann das denn noch zahlen? Wenn man im Alter zum Sozialfall wird

Von Andreas Hoffmann
Im VITARIS-Pflegeheim in Torgau (Sachsen)
Pflege in Not

Altenheime

Sechs Scheiben Salami für 22 Bewohner - wie der Kostendruck Altenpfleger in die Verzweiflung treibt

Von Andreas Hoffmann
Der Medizinische Dienst der Krankenkassen überprüft die Situation in deutschen Pflegeheimen
Pflege in Not

Altenpflege

Der Kampf für den Anspruch: Wenn Prüfer deutsche Pflegeheime unter die Lupe nehmen

Von Andreas Hoffmann
Pflege in Deutschland
Pflege in Not

Berlin-Mitte

Russische Geschäfte - "mit Betrug in der Pflege verdient man wie im Drogenhandel"

Von Andreas Hoffmann
Pflege in Deutschland
Pflege in Not

Berlin-Mitte

Russische Geschäfte - "mit Betrug in der Pflege verdient man wie im Drogenhandel"

Von Andreas Hoffmann
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(