HOME

Spahns Gesetzentwurf gebilligt

Mehr Zeit und Geld für Organspenden in den Kliniken

Spender-Organe für Tausende schwerkranke Menschen werden dringend benötigt - doch oft scheitern mögliche Entnahmen auch an Hindernissen in den Krankenhäusern. Das soll sich nun auf breiter Front ändern.

Kliniken sollen bessere Bedingungen für Organspenden bekommen

Bundestag stimmt über Organspenden ab

Diebstähle in Krankenhäusern

Schaden in Millionenhöhe

Diebe haben in Krankenhäusern oft leichtes Spiel

Diebe haben in Krankenhäusern oft leichtes Spiel

CDU-Politiker Philipp Amthor (l.), Journalistin Teresa Bücker (M.) und Ärztin Kristina Hänel

TV-Kritik "Anne Will"

Streit um Abtreibungsparagrafen: Ärztin bekommt Todesdrohungen, Feministin attackiert CDU-Mann

Am Samstag gingen deutschlandweit Menschen auf die Straße, um gegen den Paragraf 219a zu demonstrieren

Einigung zum Paragraf 219a

Der Zugang zu Informationen über Abtreibung soll leichter werden

NEON Logo
Informationen über Abtreibungen

Koalition einigt sich auf Gesetzentwurf zum Werbeverbot für Abtreibungen

Neun Verletzte bei Gasexplosion in Wohnhaus in Den Haag

Zeitung: 200 Vermisste nach Dammbruch in Brasilien

Ein Arzt mit einem Stethoskop

Erste Tarifrunde für Ärzte an kommunalen Kliniken gestartet

Mexikanische Soldaten am Unglücksort

Mehr als 60 Tote und Dutzende Verletzte bei Pipeline-Brand in Mexiko

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU)

Spahn hofft auf rasche Verabschiedung des neuen Transplantationsgesetzes

Ein Kind versucht, den US-Grenzzaun zu überwinden

US-Ministerin kündigt nach Tod zweier Migrantenkinder "Schutzmaßnahmen" an

Die Ausbildung zum Physiotherapeuten gehört zu den schulischen Ausbildungen – das heißt, Azubis bekommen in vielen Fällen kein Gehalt für ihre Arbeit, sondern zahlen für die oftmals privaten Schulen
Interview

Gehalt in der Ausbildung

Azubi klagt an: "Ich fühle mich einfach nicht wertgeschätzt"

NEON Logo
Ergotherapeuten

Gehalt für Azubis

Von Null auf Tausend: Azubis in Krankenhäusern bekommen nun Geld

NEON Logo
Reisebus an der Unfallstelle

Vier Schwerverletzte bei Kollision von Kleintransporter und Reisebus in Bayern

Eine Frau in Aleppo wird wegen Atemnot behandelt

Staatsmedien: Etwa hundert Syrer nach "Giftgas"-Angriff in Behandlung

Pflege auf einer Intensivstation

Neue Mindestvorgaben für Pflegepersonal in Kliniken ab Januar

Marisa G. war in dem Wahn der Mutter gefangen (Symbolbild).

Münchhausen-Proxy-Syndrom

Sie schien ihr Leben lang todkrank zu sein - dabei war es nur der Wahn ihrer Mutter

NEON Logo
Eingang der Notaufnahme im Hamburger Marienhospital.

Mit Lappalien in die Notaufnahme

Notfallambulanzen sind hoffnungslos überlastet – steht das System kurz vorm Kollaps?

stern TV Logo
Bus-Unglück in Indien - der Bus

Todeszahl steigt

Bus-Unglück in Indien mit mindestens 55 Toten: War der Bus zu voll, war der Fahrer betrunken?

Ausweise für Organspende

Bericht: Spahn plant bessere Organisationsstrukturen für Organspenden

Nepal: Reiseanbieter vergiften Touristen, um sich zu bereichern

Himalaya

Reiseanbieter vergiften in Nepal gezielt Touristen und retten sie anschließend – um abzukassieren

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.