HOME
Notaufnahme

Fragen und Antworten

Rettungsplan für Notaufnahmen - Spahn setzt zu großer OP an

Millionen Patienten suchen jedes Jahr die Notaufnahmen der Krankenhäuser auf - nicht alle bräuchten aber sofort eine Behandlung. Nun will der Gesundheitsminister eine grundsätzliche Reform.

Spahn will Notaufnahmen entlasten - Reform geplant

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

Gesetzentwurf vorgestellt

Schnellere Versorgung in Notfallambulanzen – so sehen Spahns Reformpläne aus

Gesundheitsminister Jens Spahn

Bericht über Gesetzentwurf

Spahn will Notaufnahmen entlasten

Rauch steigt auf aus dem dreistöckigen Studio der Kyoto Animation Co.

Tragödie in Japan

33 Tote bei mutmaßlichem Brandanschlag im japanischen Kyoto

Lauterbach im Bundestag

SPD-Fraktionsvize

Lauterbach: Studie zu Krankenhaus-Schließungen überzogen

Bessere Versorgung durch weniger Kliniken

Wenn weniger mehr sein soll

Heftige Debatte um Klinikschließungen

Bertelsmann-Studie über Krankenhäuser in Deutschland: Einfahrt einer Notaufnahme

Bertelsmann-Studie

Experten fordern Schließung von mehr als jedem zweiten Krankenhaus - zum Wohle der Patienten

Im Urlaub benötigen Sie eine Reiseapotheke für Ihr Baby

Fieber, Durchfall & Co.

Reiseapotheke für Baby und Kleinkind: Daran sollten Sie denken

Von Anna Stefanski
Klinikum

Jede 2. Klinik schließen?

Studie: Bessere Versorgung durch weniger Krankenhäuser

"Kokowääh 2": Henry (Til Schweiger) muss plötzlich Hausmann und "Mutter" für zwei Kinder sein

TV-Tipps

TV-Tipps am Montag

Bessere Versorgung durch deutlich weniger Krankenhäuser

Studie: Deutschland hat zu viele Krankenhäuser

Studie: Deutschland hat zu viele Krankenhäuser

E-Scooter im Straßenverkehr

Einen Monat nach Zulassung

Verbände warnen vor «E-Scooter-Chaos»

Notärzte schieben eine Liege in den Rettungswagen.

Großeinsatz der Feuerwehr

Motelgäste erleiden Kohlenmonoxidvergiftung – 46 im Krankenhaus

Jens Spahn schaut mit der sächsischen Sozialministerin Barbara Klepsch auf eine Klinik-App in Zwickau

Digitale-Versorgung-Gesetz

App auf Rezept – wie Gesundheitsminister Spahn Karteikarten den Kampf ansagt

Doha-Treffen: Gewalt in Afghanistan soll reduziert werden

Ein Pfleger läuft über einen Krankenhausflur

Finanzspritze für 120 Krankenhäuser auf dem Land

Medizinprodukte

Wegen EU-Verordnung

Kliniken befürchten Engpässe bei Medizinprodukten

Ärzte im OP

Verdienst-Check

Was verdient eigentlich ein Arzt in einer Klinik?

Imelda Marcos

Auf den Philippinen

240 Gäste erleiden Vergiftung auf Party für Ex-First Lady

Organspendeausweis

Baerbock wirbt in Organspendedebatte für Alternative zu Spahn-Modell

Hitzefrei: Junge Schüler rennen freudig aus der Schule

Unterrichtsausfall

"Wärmebedingte Beendigung des Unterrichts": Deshalb gibt es das alte Hitzefrei fast nicht mehr

Erhöhte Chlorkonzentration im Freibad - 38 Verletzte

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(