HOME
Gehört der Großteil der Patienten, der in die Notaufnahme kommt, nicht dorthin? (Symbolbild)

Überflüssige Besuche verhindern

Chef der Kassenärzte fordert: Nur noch gegen Gebühr in die Notaufnahme

Wer sich schlecht fühlt oder Schmerzen hat, sucht oft Hilfe in der Notaufnahme der Krankenhäuser. Um überflüssige Besuche dort zu verhindern, will der Chef der Kassenärzte notfalls eine Gebühr von den Patienten verlangen.

Überflüssige Besuche

Chef der Kassenärzte will Gebühr für Notaufnahme

Organspenden

Strukturänderungen nötig

Deutlich mehr Organspender im ersten Halbjahr 2018

Fünf Waggons entgleist

24 Tote bei Zugunglück in der Türkei

Rauch über Rebellengebieten in der Provinz Daara

Hilfsorganisationen alarmiert über tödliche Luftangriffe im Süden Syriens

Brutkasten

Innovation auf der Frühchen-Station: Ist diese Maschine so gut wie eine echte Mama?

Logo von VW

Niedersachsen will VW-Milliarde in Breitbandnetze und Krankenhäuser stecken

Ein Polizist vor dem Berliner Dom

Berliner Dom

Polizist streckt mit Messer bewaffneten Randalierer mit Schuss nieder

Junge Schüler rennen freudig aus der Schule

Unterrichtsausfall

"Wärmebedingte Beendigung des Unterrichts": Deshalb gibt es das alte Hitzefrei fast nicht mehr

Liebe "made in heaven": Klofrau Inge liebt Klomann Frank
"Axel-Springer-Preis Bronze"

Klofrau liebt Klomann

Made in Heaven – Die Geschichte einer großen Liebe

Von Nora Gantenbrink
Polizei sperrte zahlreiche Straßen

Stillstand im Zentrum Berlins wegen Entschärfung von Weltkriegsbombe

Neben Flughäfen auch  Streiks im Nahverkehr und in Kitas

Massive Warnstreiks im Nahverkehr, bei der Müllabfuhr und in Kitas

Angehörige warten auf Nachrichten vom Team

Kanada trauert nach Busunglück um junge Eishockeyspieler

Polizei sichert Gegend um Youtube-Hauptsitz in San Bruno, Kalifornien, ab

San Bruno, Kalifornien

Frau schießt in Youtube-Zentrale um sich - und tötet sich wohl selbst

Ein Toter und viele Verletzte bei Brand in Leipziger Mehrfamilienhaus

Ein Toter und viele Verletzte bei Brand in Leipziger Mehrfamilienhaus

Screenshot eines Bildes von Jana Langer, daneben ihr Brief an Jens Spahn

Krankenhäuser

Probleme im Gesundheitswesen: OP-Schwester schreibt offenen Brief an Jens Spahn

Drei erschreckende Hacker-Angriffe

Kriminalität im Cyberspace

Krankenhäuser, Stromnetze und Atomkraftwerke: Die erschreckende Macht dreier Hacker-Angriffe

"Wir geben nicht nach" - Proteste in Marseille

Hunderttausende demonstrieren gegen Macrons Reformen

Menschen in einem Krankenhaus in Damaskus

Zahl der Todesopfer nach Raketenangriff der Rebellen auf Damaskus steigt auf 44

Nur Teil der Kliniken auf bestimmte Operatoinen spezialisiert

AOK fordert mehr Spezialisierung und bessere Qualität in Kliniken

Blick auf den East River

Zwei Tote bei Absturz von Hubschrauber in New Yorker East River

Ein Junge wird in einer Klinik in Ost-Ghita behandelt

Aktivisten: 60 Menschen klagen nach Luftangriffen in Ost-Ghuta über Atemnot

Rauchwolke über Harasta

Syrische Luftangriffe bringen Tod und Zerstörung über Ost-Ghuta

In einer Reihe überqueren Schüler mit erhobenen Händen den Schulhof der Marjory Stoneman Douglas High School

Florida

19-Jähriger mit Gasmaske und Sturmgewehr tötet 17 Menschen in High School

Dachüberstand beim Gerätehaus und Mindestabstand Grenze zum Nachbarn
Ich wohne in Baden-Württemberg und plane auf meinem Grundstück einen alten Schuppen durch ein neues Gerätehaus (kein Aufenthaltsraum, keine Feuerstätte im Gebäude!) mit den Grundmaßen 3,50 m x 2,50 m und Firsthöhe von 2,21 m zu ersetzen. Da die neue Anlage etwa 60 cm in einer Geländestufe aufgestellt wird, ist die Wand gegenüber dem Nachbarn tatsächlich nur ca. 1,6 m gegenüber der OK des Gartens hoch. Es soll eine verfahrensfreie Umsetzung in einer Grenzbebauung durchgeführt werden. Auf dem Nachbargrundstück ist eine ca. 3m hohe Thuja Hecke, die geringfügig über die Grenze herüber ragt. Nun hat das geplante Gerätehaus einen umlaufenden Dachüberstand von ca. 20 cm, sodaß die Außenmasse des Fundaments etwa 20 cm von der Grundstücksgrenze entfernt ist. Damit ist sichergestellt, dass der Dachüberstand nicht mit dem Nachbargruzdstück überlappt. Wie sieht es nun entsprechend der LBO Baden-Würtenberg mit der Regelung zum Mindestabstand gegenüber der Grenze des Nachbarn aus? Ich sehe 3 Möglichkeiten: a) es gilt als Grenzbebauung. Die überhängende Thuja-Hecke stört mich nicht. b) es müssen 50 cm Mindestabstand eingehalten werden. c) der Überstand am Gerätehaus an der Grenze zum Nachbarn muss entfernt werden, damit der Aufbau als Grenzbebauung anerkannt wird. PS: Zusammen mit der Länge der Garage des Nachbarn wird eine Grenzbebauung von 9m nicht überschritten. Mit der Bitte um eine Rückmeldung, sodaß ich meinen Plan vernünftig abschließen kann. mfg
Buchtitel gesucht. Die Rückkehr ...
Der Titel des zweiten Bandes lautet "Die Rückkehr des <xyz>" Autor ist ein irischer Schriftsteller. Es geht um einen Mönch mit einem Sprachfehler. Als das Kloster von Dämonen angegriffen wird, kann er die Abwehr-Gebete, wegen seines Sprachfehlers, nicht so deutlich sprechen, wie seine Mönchsbrüder und der Geist einer Hexe geht deshalb auf ihn über. Seine Mönchsbrüder wollen ihn, um zumindest seine Seele zu retten, nun auf dem Scheiterhaufen verbrennen. Mit dem Geist der Hexe und etwas Flug-Salbe gelingt ihm aber die Flucht, auf einem Besen durch die Luft reitend. Zufällig belauscht er das Gespräch einer Frau, in die er sich verliebt hat und von der er sich ebenfalls geliebt fühlt. Dabei findet er heraus, dass sie ihn nicht als Mann liebt, sondern dass sie ihn für einen solchen Trottel hält, dass er ohne ihre mütterliche Fürsorge nicht lebenstüchtig sei und dass sie sich deshalb verantwortlich fühlt ihn mit ihrer Mutterliebe zu umsorgen. Tief verletzt hängt er seine Versuche, ein guter Mensch zu sein an den Nagel, will nun böse werden und schließt zu diesem Zweck einen Packt mit dem Teufel. Um den Packt zu besiegeln muss er ein mit Blut unterschriebenes Pergament mit dem Vertragstext verschlucken. Bei der anschließenden Überfahrt nach Frankreich wird er jedoch seekrank und kotzt sich seine Seele aus dem Leib. Dabei geht auch das Pergament mit dem Teufelspackt mit über Bord. Dadurch ist er an den Packt mit dem Teufel nicht mehr gebunden, plant aber weiterhin, mit Hilfe des Teufels ein böser Mensch zu werden. Dabei stellt er sich aber jedesmal so dusselig an, dass immer etwas Gutes dabei heraus kommt. Trotz der tiefen Verletzung durch die Frau, die er liebt, kann er sie doch nicht vergessen und schmachtet ihr auch weiterhin nach. Bei einem Hexenmeister lernt er einen Liebestrank zu brauen. Was er dann auch tut. Der Trank muss sehr lange ziehen. Während also der Trank auch während einer Abwesenheit weiter zieht, dringt eine Kuh in die Höhle ein, in der der Trank gebraut wird und säuft den Trank aus. Als der Mönch in die Höhle zurück kehrt, verliebt sich die Kuh augenblicklich in ihn und weicht ihm von da an nicht mehr von der Seite. Wie heißt der Mönch, der Held dieser Geschichte, und auch titel-gebend ist. Und wer ist der irische Autor?
Gerneralvollmacht und Insichgeschäft
Wir sind 3 Kinder und 2 haben Generalvollmacht. Unser Bruder hat Vorkaufsrecht eingetragen für die Elterliche Wohnung. Unsere Mutter ist im Mai 2016 gestorben, meinem Bruder war der Vater zu stressig im Haus also kam er 4 Tage nach Mutter s Tod ins Pflegeheim. Ich fragte meinen Bruder der in dem Haus wohnt wo auch die Eltern lebten was nun mit der Wohnung geschieht. Mein Bruder erklärte die bleibt leer es kommen keine Fremden ins Haus. Ich ging mit meiner Vollmacht zum Notar und fragte nach da in der Vollmacht geschrieben war den Besitz ordentlich verwalten. Ich bekam vom Notar die Auskunft vermieten oder verkaufen und wir benötigen einen Gutachter. Mein Bruder bekam 3 Wochen später von dem selben Notar die gleiche Information. Ein paar Tage später schickte mir mein Bruder eine Mail, er möchte die Wohnung kaufen, schickte mir ein leeres Dokument mit das ich unterschreiben soll und zu diesem Betrag geht dann die Wohnung an ihn über. Er wollte ein Gutachten bei der Gemeinde erstellen lassen wo seine ganzen Freunde im Ausschuss sitzen. Ich hab das natürlich nicht unterschrieben und wir holten (der andere Bruder und ich ) einen Gutachter. Die Wohnung mit 93 qm, riesigem Garten, Stellplatz, 2 Fam. Haus zentrale Lage mit S-Bahn-Anbindung wurde geschätzt auf 139.000 Euro. Also kam der nächste Kaufvertrag meines Bruders zu dem Wert.Mit dem Wert waren wir ebenso nicht einverstanden, warum verkauft man eine Wohnung zum Gutachterwert wenn man auf dem freien Markt einen total anderen Preis erzielt ! WIr setzten die Wohnung in Immoscout und hatten eine feste Kaufzusage für 218.000 Euro ! Hatten von unserem Bruder einen Termin gesetzt bekommen zum 30.11.16 sollen wir nachweisen wie wir einen Preis um die 200.000 erzielen wollen. Wir hatten unserem Bruder die Kaufzusage vor dem gesetzten Termin gesendet und boten ihm an die Wohnung für 200.000 Euro zu kaufen. Noch vor Ablauf und nach unserem Angebot kam von der Gegenseite .. tut uns leid die Wohnung ist seit 15.11.16 vermietet auf 3 Jahre ohne Kündigungsrecht von beiden Seiten, somit ist der Verkauf nicht mehr möglich ..... so nun kam der Hammer, das Schloss wurde ausgetauscht und ich kam weder in den Garten noch ins Haus. Wir haben Klage gestellt ! Bis der Termin auf dem Gericht endlich kam, wurde von unserem Bruder 3 x verschoben kam die Hiobsbotschaft bei dem Termin.. unser Bruder fuht im April 17 zu einem Notar, 100 km von unserem Wohnort und verkaufte sich die Wohnung mit seiner Vollmacht selbst zum Preis von 160.000 Euro... . ...58.000 Euro weniger als wir auf dem freien Markt bekommen hätten und natürlich steckt er ab diesem Termin die Miete ein. Wir haben Klage beim Landgericht gestellt...und jetzt kommt der Witz.. er kommt damit wahrscheinlich durch .. Wertgutachten waren 139.0000 Euro, wir hätten 218.000 Euro bekommen Differenz 58.000 Euro und er darf bis 30 % abweichen ! Was ist das denn für ein Gesetz .. Im Testament stand alles zu gleichen Teilen und wir sollen das Vorkaufsrecht unseres Bruders beachten.... 1, 16.08.17 starb Vater ! Rechtzeitig die Wohnung aus dem Erbe geholt ! Weiss jemand einen Rat ?