HOME

Stern Logo Ratgeber Haut

Eine hübsche junge Frau, ob mit Pickeln oder ohne: Model Hanna Bohnekamp

Ehrliche Bilder

Ex-GNTM-Model zeigt auf Instagram, wie ihre Haut nach Absetzen der Pille aussieht

Models müssen immer reine Haut haben – deshalb nehmen viele hochdosierte Anti-Baby-Pillen, die Akne und Pickel verhindern sollen. Hanna Bohnekamp wollte diese nicht mehr schlucken, und zeigt offen, wie ihr Haut nun auf das Absetzen reagiert.

Schauspielerin Freida Pinto bei einer Veranstaltung in New Jersey

Freida Pinto

Hat Kosmetikfirma ihre Haut aufgehellt?

Moderatorin Nina Eichinger beim Deutschen Filmball 2019

Deutscher Filmball

Viel nackte Haut und Bienen-Botschafter

Die Streifen auf der Haut von Zebras machen sie unattraktiver für bestimmte blutsaugende Insekten

Neue Studie

Warum Sie sich im nächsten Sommerurlaub vielleicht mal Zebrastreifen auf die Haut malen sollten

Dschungelcamp 2019: Die Nackt-Masche der Dschungelfrauen

Dschungelcamp 2019

Die Nackt-Masche der Dschungelfrauen

Für kleine Kinder werden Bleistifte offenbar erschreckend oft zu – Tätowiergeräten.

Schmerzhafte Erinnerung

"Mein erstes Tattoo": Wieso hunderte Menschen mit abgebrochenen Bleistiftspitzen in der Haut leben

Von Wiebke Tomescheit

Natürliche Zutaten

Dieses selbstgemachte Peeling tut ihrer Haut im Winter gut

Eine Frau cremt sich die Hände ein
Interview

Gut zu wissen

Trockene, spröde Haut im Winter? Ein Hautarzt verrät die besten Pflegetipps

Von Ilona Kriesl
Die französische Schauspielerin Audrey Tautou (42) ist nicht nur für ihre Rolle in "Die fabelhafte Welt der Amélie" bekannt, s

Hautpflege-Ratgeber

Seren und Gesichtsöle für eine schöne Haut

Mars

Nasa-Mission "Insight"

Unheimliche Geräusche, die unter die Haut gehen: So klingt der Wind auf dem Mars

Von Linda Richter

Aktfotografie

Wenn starke, schöne Körper mächtig Staub aufwirbeln

Gesicht einer jungen Frau
Interview

Dermatologe erklärt

Anti-Aging, Augencremes und Co.: Was braucht meine Haut wirklich?

NEON Logo
Selena Gomez hat zwei neue Tattoos

Neue Tattoos

Selena Gomez trägt ihre Freundschaft jetzt unter der Haut

Hautpflege

Länger jung aussehen: Diese Tipps helfen gegen trockene Haut

Model Kendall Jenner weiß wie es geht: Manche Farben sorgen für einen schönen braunen Teint

Sommer-Teint

Diese Farben schummeln die Haut brauner

Christopher Street Day 2018

CSD-Parade in Berlin: Regenbogenfahnen, Hitze und viel nackte Haut

Hautaufheller erfreuen sich in Asien großer Beliebtheit (Symbolbild)

Hautaufheller-Kosmetik

Weiße Haut ist in Asien kein Schönheitsideal mehr. Es ist eine Obsession.

Bitte lächeln! Forscher haben die Wirkung von Krähenfüßen untersucht

Psychologie

Der Falten-Vorteil: Wie Krähenfüße auf unser Gegenüber wirken

Weizenkeimöl

Glänzende Haare, weiche Haut? Dieses natürliche Produkt soll dabei helfen

Emily Ratajkowski präsentiert schon im Mai einen strahlend braunen Teint, ganz ohne Sonnenbrand

Beauty-Tipp

Sommerbräune - ganz ohne Sonnenbrand

DR. v. HIRSCHHAUSENS STERN GESUND LEBEN

Hautärztin verrät: So bewahren Sie Ihre Anziehungskraft in jedem Alter

stern Gesund Leben Dr. v. Hirschhausen Logo
Olivia Culpo sorgt mit frischem Obst für strahlende Haut und kräftiges Haar

Vitamine

Bringen Sie Ihr Gesicht wieder zum Strahlen!

Heimat von Millionen Mikroorganismen: die Haut

Macht des Mikrobioms

Mehr als die Hälfte unseres Körpers ist nicht menschlich

Karneval in Brasilien

Rio - Eine Stadt sieht nur noch Glitzer, Gold und Haut

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.