VG-Wort Pixel

"Asterix – der Podcast" Asterix-Texter Jean-Yves Ferri über vorurteilsbehaftete Witze und warum Asterix eigentlich ein Antiheld sein sollte

Der Titelheld der Asterix-Comics
Der Titelheld der Asterix-Comics
© ASTERIX®- OBELIX®- IDEFIX® / © 2021 LES EDITIONS ALBERT RENE / GOSCINNY – UDERZO / Egmont Ehapa Media
Witze über andere Nationen gehören zu Asterix wie Wildschweinbraten und Römerhelme. Aber ist das überhaupt noch zeitgemäß? Im stern-Podcast spricht Kulturredakteur Matthias Schmidt darüber mit einem Mann, der es wissen muss: dem neuen Asterix-Texter Jean-Yves Ferri.

Hören Sie den Podcast hier oder direkt bei Audio NowSpotify, iTunes und weiteren Podcast-Anbietern.

Seit zehn Jahren und fünf Bänden ist der Franzose verantwortlich für die neuen Comic-Abenteuer der Gallier – und tritt damit in die gigantischen Fußstapfen von Asterix-Erfinder René Goscinny. "Früher gab es noch eine größere Kameraderie unter den Ländern, einen gutmütigen Geist", sagt Ferri. Heute seien die Völker bedauerlicherweise weniger entspannt und mehr verfeindet. Seine Arbeit ist also deutlich komplizierter geworden. Ferri: "Zu Goscinnys Zeiten war es leichter, fröhlich über die Eigenarten eines Landes zu lachen."

Nach Obelix und Troubadix, Miraculix und Frauen wie Falbala steht in der sechsten Folge des Asterix-Podcasts von stern-Kulturredakteur und Host Matthias Schmidt nun endlich der Titelheld im Rampenlicht. Der Kleine mit dem Flügelhelm schlägt sich gut als tapferer Krieger, ohne dessen List und Geistesblitze die Römer längst Alleinherrscher in Gallien wären, andererseits kann seine Besserwisserei und Unfehlbarkeit schon mal nerven.

Asterix-Texter Jean-Yves Ferri
Asterix-Texter Jean-Yves Ferri mit Asterix- und Obelix-Figuren

Asterix, der Antiheld

Den Stärken und Macken des Asterix-Charakters ist sich Ferri sehr bewusst. "Asterix war ursprünglich als Anti-Held konzipiert", sagt er. Heute hätte sich jedoch unsere Sicht auf Helden verändert. "Deswegen wissen wir nicht mehr so recht, wie wir diese Figur einsortieren sollen." Warum Asterix trotzdem weiterhin so beliebt ist, vor allem auch bei älteren Lesern? "Wenn du Asterix aufschlägst, tauchst du sofort ein in deine eigene Kindheit", sagt Ferri, der am Rande der Pyrenäen in einer Kleinstadt lebt und arbeitet.

Für die Rubrik "Beim Teutates" hat Schmidts stern-Kollege Bernd Teichmann diesmal unnützes und amüsantes Wissen über Kleopatra zusammengetragen, die gleich mehrere Gastauftritte in den Comics hat. Und er beschäftigt sich mit der Frage, ob die ägyptische Herrscherin wirklich eine so unwiderstehliche Frau war.

Für seinen Asterix-Podcast nimmt Host Matthias Schmidt regelmäßig verschiedene Figuren aus dem Universum von Asterix genauer unter die Lupe. Dafür spricht der stern-Kulturredakteur mit Asterix-Experten und prominenten Fans, darunter die Unterhalterin Hella von Sinnen und der Koch Johann Lafer, das Zauber-Duo Ehrlich Brothers und die legendäre Übersetzerin Gudrun Penndorf.

"Asterix – der Podcast" erscheint vierzehntäglich immer donnerstags auf stern.de und dem Youtube-Kanal des stern sowie auf Audio Now und allen gängigen Podcast-Plattformen.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker