HOME

J.K. Rowling veröffentlicht Kurzgeschichte: Harry Potter kehrt ins Leben zurück

Graue Strähnchen im Haar und eine mysteriöse zweite Narbe im Gesicht: Erstmals seit sieben Jahren taucht Harry Potter wieder in einem Text von J.K. Rowling auf.

Vor sieben Jahren winkte ein erwachsener Harry Potter gemeinsam mit seiner Ehefrau Ginny seinen Kindern im Hogwarts-Express zu - und beendete mit dieser Szene die erfolgreiche Zauberbuch-Reihe von J. K. Rowling. Seither gab es keine Neuigkeiten von Harry und seinen Freunden Ron und Hermine. Bis jetzt. Denn J.K. Rowling hat auf ihrer Community-Website "Pottermore.com" am Dienstag überraschend eine Kurzgeschichte veröffentlicht, in der der berühmte Zauberer erstmals wieder auftaucht.

Harry Potter ist darin mittlerweile 34 Jahre alt, hat graue Strähnchen im Haar - und eine mysteriöse zweite Narbe auf der Wange. "Dumbledores Armee bei der Quidditch-Weltmeisterschaft wiedervereint" heißt die Geschichte, die als bissiger Artikel der fiktiven Klatschreporterin Rita Kimmkorn geschrieben ist. Diese hechelt süffisant die wenigen Infos durch, die seit dem Sieg über Lord Voldemort über Harry und seine Freunde bekannt wurden.

So ist Ron mittlerweile in die Scherzartikelfirma seines Bruder eingestiegen und zeigt sich bei der WM mit dünner werdendem Haar, wie Kimmkorn bösartig bemerkt. Rons Ehefrau Hermine, laut Kimmkorn die "Femme Fatal der Gruppe", machte unterdessen im Zaubereiministerium Karriere. Regelrecht eifersüchtig scheint die Reporterin auf Ginny zu sein, die als Sportjournalistin von der WM berichtet - ein Erfolg, den Kimmkorn auf die guten Kontakte der Potters schiebt.

Auch Harrys alter Freund Neville Longbottom kommt nicht gut weg: Er ist mittlerweile Lehrer für Kräuterkunde in Hogwarts, soll aber zu viel Feuerwhisky trinken.

Der Text ist ein Seitenhieb auf die Klatschpresse, Rowling lässt ihre Rita Kimmkorn, die Fans übrigens auch schon aus den Romanen kennen, ausgiebig spekulieren. "Hat seine Frau ihn vielleicht verflucht? Beginnen sich in der Heile-Welt-Fassade der Potters erste Risse zu zeigen?", lästert sie zum Beispiel über den unbekannten Grund für Harrys neue Narbe.

Für den kurzen Einblick in Harry Potters Welt müssen sich die Fans übrigens auf "pottermore.com" namentlich registrieren. Dann bekommen sie jedoch auch alle Hintergrund-Artikel zur Quidditch-Weltmeisterschaft zu lesen - verfasst von Ginny Potter persönlich. Im Gegensatz zur Fußball-WM stehen dort die Finalisten übrigens schon fest: Am 11. Juli kämpft Brasilien gegen Bulgarien um den Titel.

sst
Themen in diesem Artikel