VG-Wort Pixel

Großaufnahme 15 Dinge, die Sie über Jennifer Lawrence wissen müssen

Sie ist die zweitjüngste Oscargewinnerin aller Zeiten. In "Tribute von Panem" begeistert sie als kämpferische Revolutionärin Millionen Zuschauer. Wir verraten 15 Fakten über Jennifer Lawrence.
Von Bernd Teichmann

•Ihr neuer Film "Die Tribute von Panem - Mockinjay: Teil 2" ist der zweite Final-Teil der Trilogie um die junge, kampfstarke Revolutionärin Katniss Everdeen, die nun zum letzten Schlag gegen das despotische Regime von Präsident Snow ansetzt.

•Jennifer kam am 15. August 1990 in Louisville, Kentucky, zur Welt. Ihre Mutter Karen leitet ein Ferienlager für Kinder, ihr Vater ist Bauunternehmer.

•Sie hat nie eine Schauspielschule besucht, sondern wurde buchstäblich auf der Straße in New York entdeckt. Ein Agent gab ihr seine Karte, lud sie zu einer Probelesung ein, bei der sie alle Anwesenden schwer beeindruckte.

•Einen ihrer ersten Auftritte absolvierte sie in einem Werbetrailer für die MTV-Realityshow "My Super Sweet 16"

•2009 wirkte Jennifer im Video des Songs "The Mess I Made" der US-Band Parachute mit.

•Nach einigen kleineren Parts in Independent-Filmen und einer Nebenrolle in der Sitcom "The Bill Engvall Show" brillierte sie in dem düsteren Familiendrama "Winter's Bone" (2010) und bekam ihre erste Oscar-Nominierung. Da war sie gerade 20 Jahre alt.

•Als ihr 2011 die Hauptrolle der Katniss Everdeen in der Jugendbuch-Verfilmung "Die Tribute von Panem - The Hunger Games" angeboten wurde, zögerte sie drei Tage, bevor sie zusagte. Jennifer befürchtete, dass die Größe des Projekts ihrer Karriere nicht gut tun könnte.

•Nach dem riesigen Erfolg des Films engagierte das Modehaus Dior den jungen Weltstar als neues, frisches Gesicht.

•Im Mai 2015 warb sie für deren Lippenstift "Addict". In dem Werbespot dazu sieht Jennifer aus, als sei ihr Gesicht mit einem Mikrofasertuch poliert worden, was die Diskussionen über exzessive Bild-Aufhübschungen erneut anfachte.

•2014 erspielte sie sich in der Gauner-Komödie "American Hustle" ihre dritte Oscar-Nominierung. Mit 23 war Jennifer die jüngste Schauspielerin der Kinogeschichte, der dies gelang. Im Jahr zuvor hatte sie den Preis als Beste Hauptdarstellerin für ihre Leistung in "Silver Linings" gewonnen. Sie war die zweitjüngste Gewinnern aller Zeiten.

•Die Statue steht im Haus ihrer Eltern in Louisville. Sie hätte es irgendwie "komisch gefunden", wenn das Ding in ihrem Haus stehen würde.

•Die bisher drei Panem-Abenteuer spielten weltweit insgesamt rund 2,3 Milliarden Dollar ein. Auf der Liste der bestverdienenden Schauspielerinnen des US-Wirtschaftsmagazins Forbes belegte Jennifer 2013 und 2014 jeweils Platz 2, in diesem Jahr steht sie mit rund 52 Millionen Dollar an der Spitze.

Das sagt sie:
"Ich mache nie Diäten oder sowas. Ich mag mich so, wie ich aussehe. Mich machen diese ganzen Schauspieleinnen, die aussehen wie Vögel, echt krank. Ich sehe lieber vor der Kamera wie ein Pummel und im echten Leben wie ein richtiger Mensch aus, als großartig auf der Leinwand und privat wie eine Vogelscheuche."

Das sagen andere:
"Jennifer besitzt einen sehr speziellen Humor. Sie macht sich gerne selbst herunter, und sorgt damit bei allen am Set erstmal für ein bisschen Entspannung. Wenn sie spielt, wirkt sie total ungezwungen, alles sieht so leicht aus bei ihr." (David O. Russell, Regisseur ihrer Filme "Silver Linings", "American Hustle" und "Joy", der zum Jahreswechsel startet).

Jennifer Lawrence für Einsteiger
"Winter's Bone" (2010)
"X-Men: Erste Entscheidung" (2011)
"Die Tribute von Panem - The Hunger Games" (2012)
"Silver Linings" (2012)
"American Hustle" (2013) 


Mehr zum Thema



Newsticker