HOME

"This is it"-Premiere: Alles nur geklaut? Wirbel um Jackson-Song

Wenn das der "King of Pop" noch miterleben müsste: Kaum ist sein neuer Song "This is it" veröffentlicht, da gibt es schon Ärger. Der Song stammt gar nicht von Michael Jackson allein - und ganz taufrisch ist er auch nicht.

Nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung der Single auf www.michaeljackson.com räumte Jacksons Nachlassverwalter John McClain ein, dass der kanadische Sänger und Komponist Paul Anka Co-Autor des Liedes ist, wie die "New York Times" am Dienstag berichtete.

Er hatte den Song unter einem anderen Titel schon 1983 gemeinsam mit Jackson aufgenommen. Anka soll nun mit 50 Prozent an den Einnahmen beteiligt werden. "This Is It" war am Montag auf der offiziellen Internetseite Jacksons als Vorgeschmack auf sein neues Album veröffentlicht worden.

Eigenen Angaben zufolge hatte der Kanadier den Song 1983 gemeinsam mit Jackson geschrieben und in seinem Studio im kalifornischen Carmel aufgenommen. Das Duett sollte auf Ankas Album "Walk A Fine Line" erscheinen. Doch dann kam es zwischen den beiden Musikern zum Streit, die Aufnahme wurde nicht veröffentlicht. 1991 brachte der unbekannte R&B-Sänger Safire das Lied unter dem Titel "I Never Heard" auf den Markt - unter Hinweis auf Jackson und Anka als Komponisten.

Michael Jackson nahm das Lied vor seinem Tod neu auf. Das Band, das nur seine Stimme und den Klavierpart enthielt, wurde nachträglich ergänzt, unter anderem mit seinen Brüdern als Background-Sänger.

"Das Lied wurde von dem legendären Paul Anka mitgeschrieben", erklärte der Nachlassverwalter nach der Einigung mit dem Kanadier am Montag. Anka sagte in einem Interview, McClain habe zu ihm gesagt: "Jetzt wissen wir, warum der Song so gut war."

Jackson war Ende Juni nach der Injektion eines Narkosemittels an Herzversagen gestorben. Die Ermittlungen zu seinem Tod sollen möglicherweise noch diese Woche abgeschlossen werden.

ins/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel