HOME

Nacktshooting: "Bachelor"-Kandidatin Svenja: So zeigte sie sich im "Playboy"

In der letzten "Bachelor"-Folge präsentierte sich Svenja noch von ihrer scheuen, zurückhaltenden Seite. Dass sie sich schon mal für ein Männermagazin ausgezogen hat, verschwieg sie Daniel Völz allerdings. 

Bachelor-Kandidatin Svenja im Playboy November 2015

Ob sie so im Hörsaal saß? Fraglich. 2015 zog sich "Bachelor"-Kandidatin Svenja für den "Playboy" aus. 

Svenja hat es ihm angetan. Nach dem Einzeldate mit der selbstständigen Make-up-Artistin war "Bachelor" Daniel Völz jedenfalls hin und weg. "Ich habe mich heute für Svenja entschieden, weil ich mich bei ihr besonders wohl gefühlt habe". Besonders angetan war er von ihrer Flexibilität– so war sie überhaupt nicht geschockt, als die beiden "spontan" vom Boot in ein Wasserflugzeug steigen sollten, um auf eine einsame Insel geflogen zu werden. "Svenja Island", wie Völz diese liebevoll nannte. Etwas aus dem Zusammenhang gegriffen erzählte die 22-Jährige ihrem Rosenkavalier, sie hätte mal Brustimplantate gehabt, sich dann aber wieder dagegen entschieden, weil die großen Brüste eigentlich gar nicht zu ihr gepasst hätten.

Svenja zog sich 2015 für den "Playboy" aus

Eine Beziehung hätte sie dagegen noch nie gehabt. Es muss schließlich auch stimmen und der Richtige sei einfach noch nicht dabei gewesen. Ein Detail verschwieg sie Völz allerdings: Vor drei Jahren hat sich die Kandidatin für das Männermagazin "Playboy" ausgezogen (ob die Brüste da schon neu oder noch, bzw. wieder alt waren ist nicht übermittelt). Das Thema der damaligen Ausgabe: "Deutschlands schönste Studentinnen". Svenja studierte damals im zweiten Semester an der Academy of Visual Arts in Frankfurt am Main Kommunikationsdesign.

Bachelor-Kandidatin Svenja im Playboy November 2015

"Bachelor"-Kandidatin Svenja (hier unten rechts) gehörte 2015 zu "Deutschlands schönsten Studentinnen" im Magazin "Playboy". 


Dem Magazin verriet die Studentin damals auch, was ihrer Meinung nach gar nicht geht: "Im Bett ist es mir wichtig, dass man Spaß daran hat, neue Sachen auszuprobieren, und Wünsche offen ausspricht. Ich will keine Tabus im Bett." Ob sie das dem "Bachelor" auch bald erzählt?

Eine Konkurrentin könnte Svenja jetzt gefährlich werden

Im Oktober 2016 zog sich Svenja dann gleich nochmal für das Magazin aus. Auf der Homepage des "Playboy" stehen außerdem ihre Modelmaße 87-64-88. 

Svenja darf auch in der dritten Folge der RTL-Show um den Junggesellen kämpfen. Sie bekam in der zweiten Nacht der Rosen als eine der ersten die begehrte Blume. Eine Kontrahentin könnte Svenja allerdings noch gefährlich kommen: Mit Christina und Samira hat RTL zwei neue Mitspielerinnen ins Rennen geworfen - und Christina hat ebenfalls eine "Playboy"-Vorgeschichte. Sie war Miss September 2017. 

"Bachelor" 8. Staffel: Diese Frauen wollen das Herz des Bachelors erobern


ls