HOME

Die Daily Soap muss gehen: "Quizduell" verdrängt "Verbotene Liebe"

Verdrängungsprozess am Vorabend: Die ARD-Serie "Verbotene Liebe" muss umziehen, weil um 18 Uhr ab nächster Woche das "Quizduell" läuft.

Seit 1995 läuft "Verbotene Liebe" in der ARD. Nun wird die Soap gekürzt.

Seit 1995 läuft "Verbotene Liebe" in der ARD. Nun wird die Soap gekürzt.

Ab kommendem Montag läuft um 18 Uhr nicht wie gewohnt die Soap "Verbotene Liebe" in der ARD, sondern das "Quizduell". Und das soll auch so bleiben: Fast den ganzen Februar über hat "Verbotene Liebe" Pause, nur am 6. und 27. Februar nicht. Die bisherige Daily ist ab Ende des Monats eine Weekly, freitags um 18.50 Uhr. Das ganze Konzept wird überarbeitet: Mehr Action, weniger Handlungsstränge und eher filmisches Erzählen. Hintergrund sind die sinkenden Quoten, die sich bei knapp 1,3 Millionen Zuschauern eingependelt haben. Für die Fans ist die Weekly immerhin ein Kompromiss - hatte doch die ARD ursprünglich das Aus verkündet und erst auf Protest zurückgerudert.

Trotz der schlechten Quoten bei der Ausstrahlung sind die Klickzahlen von "Verbotene Liebe" in der Mediathek hervorragend. 70 000 bis 90 000 Aufrufe pro Folge verzeichnet der Sender - plus Zugriffe von Smartphones, Tablets und internetfähigen Fernsehgeräten. Jedoch darf die ARD als Öffentlich-Rechtlicher keine Werbung im Netz schalten.

Und so geht es am nächsten Freitag weiter: Sascha ist zurück aus dem Gefängnis. Aber er hat sich verändert. Er will nicht feiern und hat zwei gebrochene Finger, die er sich angeblich beim Sport verletzt hat. Er verschweigt seinen Freunden, dass er sich im Gefängnis mit dem Psychopathen "Häschen" angelegt hat. Und der ist schon entlassen.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel