HOME

Schwere Schlappe für deutsche Koalitionsparteien bei Europawahl

Berlin - Die Parteien der großen Koalition in Deutschland haben bei der Europawahl ersten Hochrechnungen zufolge historisch schlecht abgeschnitten. Union wie SPD erzielten nach Berechnungen für ARD und ZDF so schwache Ergebnisse wie noch nie zuvor bei einer bundesweiten Wahl. Trotzdem bleiben CDU und CSU zusammen stärkste Kraft. Die Sozialdemokraten dagegen fallen auf den dritten Platz. Erstmals bei einer bundesweiten Wahl kommen die Grünen auf den zweiten Rang, sie können über satte Zugewinne bei der Abstimmung am Sonntag jubeln. Die EU-skeptische AfD verbessert ihr Europawahl-Ergebnis deutlich, bleibt aber hinter ihrem Resultat bei der jüngsten Bundestagswahl.

Hochrechnungen: Union und SPD bei Europawahl historisch schwach

Sven Giegold, Annalena Baerbock und Katrin Göring-Eckardt

GroKo-Parteien erzielen historisch schlechte Ergebnisse bei Europawahl

Grüne feiern

Wahlanalyse

Grüne gewinnen massiv Wähler von Union und SPD dazu

Prognosen: CDU in Bremen knapp vor SPD

Grünen-Kandidat Giegold (l.), Parteichefin Baerbock (M.)

Prognose: GroKo-Parteien erzielen historisch schlechte Ergebnisse bei Europawahl

Prognosen: Union und SPD mit herben Verlusten bei Europawahl

"Tatort: Die ewige Welle" aus München
Schnellcheck

"Tatort" aus München

Der junge Francesco und ein Hauch "Breaking Bad"

Von Julia Kepenek
Jasmin Gerat hat einen neuen Job beim "Kroatien-Krimi"

Jasmin Gerat

Schauspielerin übernimmt im "Kroatien-Krimi"

Rummenigge bestätigt Kovac-Verbleib

Tatort: Die ewige Welle

TV-Tipp

Tatort: Die ewige Welle

Double-Gewinner

FC Bayern München

Rummenigge bestätigt Kovac-Verbleib: «Nie ein Thema»

Bundestrainer

FC Bayern München

Löw über Kovac: «Hat gute Arbeit gemacht»

Foto mit Pokal

DFB-Pokal

Finale mit Signalwirkung: FCB will Leipzig-Angriff abwehren

Nico Semsrott

Videomaterial auf Youtube

Schon wieder vorgeführt: Satiriker Nico Semsrott deckt Urheberrechtsverletzungen der CDU auf

Gerhard Delling

Netzers Sparringpartner

Gerhard Delling verabschiedet sich von der ARD

RB-Coach

Leipzig-Trainer

DFB-Pokalfinale - Erste und letzte Titelchance für Rangnick

Krankenhaus Bergmannsheil

Hubertus Heil

Arbeitsminister als Putzkraft im Krankenhaus

Im zweiten Wahlgang

Kai Gniffke zum neuen SWR-Intendanten gewählt

Horst Lichter

Einschaltquoten

Trödel statt Grundgesetz: ZDF-Show siegt gegen ARD-Format

Ein älteres Ehepaar geht gemeinsam Hand in Hand

Neuer Gesetzentwurf

SPD will Grundrente nun doch mit Steuergeldern finanzieren - und riskiert Koalitionskrach

70 Jahre Grundgesetz

TV-Tipp

70 Jahre Grundgesetz

Scholz und Heil in Berlin

Groko-Streitpunkt

SPD-Spitze einigt sich auf Konzept zur Grundrente

Medien: SPD-Spitze einigt sich auf Konzept zur Grundrente