HOME
Teurer Wohnen

Einschaltquoten

ZDF-Reportage zu Kreuzfahrttourismus vorn

Ungewöhnlich: Nur wenige Zuschauer interessierten sich am Dienstag für die ARD-Serie. Hoch im Kurs stand die ZDF-Reportage.

Sport kompakt: Fernando Alonso

Sport kompakt

Fernando Alonso beendet Formel-1-Karriere

Roderich Kiesewetter

Fall Roderich Kiesewetter

"Erregend spitz": Wie ein CDU-Politiker einen Gedichtband herausgab und dann Abnehmer suchte

Von Hans-Martin Tillack
Alexander Gauland beim Sommerinterview
Meinung

AfD-Parteichef Gauland im Sommerinterview

Bei den wichtigen Fragen hat die "Alternative für Deutschland" keine Alternativen

Von Eugen Epp
European Championships

European Championships

Sportler und TV glücklich: Quoten zum Schnäppchenpreis

Jan Ullrich

Jenseits von Jan Ullrich

Wie Sportstars ihr Karriereende meistern

Toll Collect

Antrag der Grünen

Strittige Ausgaben von Toll Collect: Sondersitzung gefordert

Leichtathletik-EM

Lauf-Darling Krause stürmt zu Hindernis-Gold

European Championships

European Championships

Funke springt über: Riesen-Begeisterung über Mini-Olympia

Leichtathletik

Einschaltquoten

Leichtathletik dominiert weiter - «Der Alte» auf Platz zwei

EM-Bronze

Leichtathletik-EM

Unfall von Teamkolleginnen: Schäfer teilt Siebenkampf-Bronze

Tatort Mediathek

Ganze Folgen und Teaser

So sehen sie den "Tatort" als Stream in der Mediathek

Ex-Sportstar

Becker, Witt, Neuner

Ex-Sportstars und das Leben nach der Karriere

Charlize Theron

Reporterlegende

Promi-Geburtstag vom 9. August: Gerd Ruge

Silber

Sprintstar

Kurze Nacht nach Silber: Lückenkemper platt und glücklich

«Grießnockerlaffäre»

Einschaltquoten

ARD-Krimi-Komödie liegt bei den Zuschauern weit vorn

Biometrische Daten wie der Fingerabdruck lassen sich extrem leicht erbeuten

ARD-Reportage

Gestohlene Fingerabdrücke: Wie im Darknet Ihre Biodaten gehandelt werden

Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe

Hajo Seppelt und Can Dündar klagen in Karlsruhe gegen Staatstrojaner

«Tatort: Die Musik stirbt zuletzt»

Einschaltquoten

Unkonventioneller «Tatort» verschreckt Publikum

Kripochef fordert Ermittlung mit Kinderporno-Material

Ein Erdbeben der Stärke sieben hinterlässt in Indonesien Zerstörung und Tote
+++ Ticker +++

News des Tages

Erdbeben der Stärke sieben - 39 Tote in Indonesien

Seehofer-Interview

Sommerinterview

Seehofer setzt CDU und SPD bei Ankerzentren unter Druck

Scharfe Kritik an Wagenknechts linker Sammlungsbewegung

Seehofer und Baerbock in Sommerinterviews von ARD und ZDF

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo