HOME

Rummenigge bestätigt Kovac-Verbleib

Berlin - Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat einen Verbleib von Trainer Niko Kovac beim FC Bayern München über das Saisonende hinaus angekündigt. «Ja, aber das haben wir eigentlich nie infrage gestellt. Wir haben nie gesagt, wir stellen irgendwas infrage.» Das sagte Rummenigge in der ARD auf die Frage, ob Kovac auch in der kommenden Saison Trainer der Münchner sein werde. Zuvor hatte der Meister mit einem 3:0 im Pokalfinale gegen RB Leipzig das Double perfekt gemacht. Eine Trennung von Kovac sei für die Münchner «nie ein Thema» gewesen, sagte Rummenigge.

Tatort: Die ewige Welle

TV-Tipp

Tatort: Die ewige Welle

Double-Gewinner

FC Bayern München

Rummenigge bestätigt Kovac-Verbleib: «Nie ein Thema»

Bundestrainer

FC Bayern München

Löw über Kovac: «Hat gute Arbeit gemacht»

Foto mit Pokal

DFB-Pokal

Finale mit Signalwirkung: FCB will Leipzig-Angriff abwehren

Nico Semsrott

Videomaterial auf Youtube

Schon wieder vorgeführt: Satiriker Nico Semsrott deckt Urheberrechtsverletzungen der CDU auf

Gerhard Delling

Netzers Sparringpartner

Gerhard Delling verabschiedet sich von der ARD

RB-Coach

Leipzig-Trainer

DFB-Pokalfinale - Erste und letzte Titelchance für Rangnick

Krankenhaus Bergmannsheil

Hubertus Heil

Arbeitsminister als Putzkraft im Krankenhaus

Im zweiten Wahlgang

Kai Gniffke zum neuen SWR-Intendanten gewählt

Horst Lichter

Einschaltquoten

Trödel statt Grundgesetz: ZDF-Show siegt gegen ARD-Format

Ein älteres Ehepaar geht gemeinsam Hand in Hand

Neuer Gesetzentwurf

SPD will Grundrente nun doch mit Steuergeldern finanzieren - und riskiert Koalitionskrach

70 Jahre Grundgesetz

TV-Tipp

70 Jahre Grundgesetz

Scholz und Heil in Berlin

Groko-Streitpunkt

SPD-Spitze einigt sich auf Konzept zur Grundrente

Medien: SPD-Spitze einigt sich auf Konzept zur Grundrente

Kanada: Schal vergleicht Redezeit von Politikerinnen und Politikern

Kanada

Schal vergleicht Redezeit von Politikerinnen und Politikern – mit eindeutigem Ergebnis

NEON Logo
ARD-"Gipfeltreffen" zu Europa: Die blutleeren Sieben – eine TV-Kritik
TV-Kritik

"Gipfeltreffen Europa"

Die blutleeren Sieben: Die Parteispitzen üben sich im Worthülsenweitwurf

Von Axel Vornbäumen

TV-Debatte mit Parteichefs ohne scharfe Töne

Duncan Laurence aus den Niederlanden, Gewinner des ESC 2019
TV-Kritik

ESC 2019

Happy Holland, trauriges Deutschland und eine atemlose Madonna

Carlotta Truman (l.) und Laura Kästel treten beim ESC als die S!sters für Deutschland an

ESC 2019

Das große Finale live im Stream? So geht's!

Warum die ARD einen Wahlwerbespot der NPD zeigen muss

Bundesverfassungsgericht

Warum die ARD einen Wahlwerbespot der NPD zeigen muss

Friedrich Nowottny

Mister Bonn

Promi-Geburtstag vom 16. Mai 2019: Friedrich Nowottny

NPD mit Eilantrag erfolgreich: ARD muss Wahlspot senden

"Aktenzeichen XY...ungelöst"-Moderator Rudi Cerne sucht am Mittwochabend Hinweise zu dem Fall des vermissten Wirts Santo Sabatino

TV-Fahndung im ZDF

Promi-Gastronom spurlos verschwunden – "Aktenzeichen XY … ungelöst" sucht Santo Sabatino

Von Annette Berger