HOME
CSU-Chef Markus Söder

Söder macht AfD für Zunahme des Antisemitismus mitverantwortlich

CSU-Chef Markus Söder wirft der AfD vor, für die Zunahme des Antisemitismus in Deutschland mitverantwortlich zu sein.

Enttäuscht

Endspiel in Stockholm

EM-Triumph für Spaniens Handballer: Sieg gegen Kroatien

Golden Girls

Goldigste WG der Welt

30 Jahre «Golden Girls» in Deutschland

Linus Straßer

Ski alpin bis Snowboard

Das bringt der Wintersport am Sonntag

Karl Geiger

Mannschafts-Wettbewerb

DSV-Adler glänzen im polnischen Skisprung-Mekka

Bundestrainer

Europameisterschaft

Deutsche Handballer nach Sieg gegen Portugal Fünfter

Ski alpin

Weidle wird in Bansko Sechste - Drei Italienerinnen vorne

Uwe Ochsenknecht und Heiner Lauterbach

Einschaltquoten

Komödie mit Lauterbach und Ochsenknecht liegt vorn

Thomas Dreßen

Ausblick

Das bringt der Wintersport am Samstag

Funkelnde Abgründe

Start der dritten Staffel

"Babylon Berlin": Warum die Stadt jetzt der Star ist

Stern Plus Logo
Thomas Dreßen

Ski alpin

Dreßen patzen bei Super-G auf Streif - Sander überrascht

Union in Umfrage nur noch knapp vor den Grünen

Viktoria Rebensburg

Ski alpin

Rebensburg mit zweitschlechtester Abfahrt des Winters

Lungenkrankheit: Acht neue Todesopfer in China

Christian Prokop

Rückendeckung für DHB-Coach

Handball-Bundesliga stützt Bundestrainer Prokop

Josef Ferstl

Ausblick

Das bringt der Wintersport am Freitag

Jens Spahn

Stress in Krankenhäusern

Überlastete Ärzte: Spahn sieht Arbeitgeber in der Pflicht

Spahn über Lungenkrankheit

Babylon Berlin

TV-Tipp

Babylon Berlin

ESC-Moderatorin Barbara Schöneberger

ESC 2020

Ein bisschen Vorentscheid: Barbara Schöneberger moderiert Verkündungsshow auf One

Von Jens Maier
Franziska Reichenbacher

Jubiläum

Lotto-Fee Reichenbacher wartet auch auf sechs Richtige

Alle deutschen Nations-League-Spiele 2020 bei ARD und ZDF

Thomas Dreßen

Ski-Klassiker

Abfahrts-Ass Dreßen heiß auf Kitzbühel-Show

Drei Skinheads nehmen in Hagen an einem Neonazi-Aufmarsch teil

Gruppe verboten

"Combat 18", das Neonazi-Netzwerk unter den Initialen Adolf Hitlers

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.