HOME
Der SPÖ-Spitzenkandidat im Burgenland, Hans Peter Doskozil

SPÖ holt bei Landtagswahl im Burgenland absolute Mehrheit

In Österreich haben die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl im Burgenland einen klaren Erfolg errungen.

Sozialdemokraten Österreichs beenden lange Talfahrt

Bodo Ramelow

Vierteljahr nach Landtagswahl

Demokratielabor Thüringen? Minderheitsregierung rückt näher

Parteitag der Grünen in Apolda

Nach kontroverser Diskussion

Grüne sagen Ja zum Projekt Minderheitsregierung in Thüringen

Vertreter von Rot-Rot-Grün mit dem Koalitionsvertrag

Thüringer SPD gibt grünes Licht für Koalitionsvertrag mit Linken und Grünen

SPD-Landesparteitag

Große Mehrheit beim Parteitag

SPD votiert für das Wagnis Minderheitsregierung in Thüringen

Spitzenvertreter von Linken, SPD und Grünen in Erfurt

Verhandlungen über Minderheitsregierung in Thüringen ziehen sich noch hin

Vertrag für Thüringer Minderheitsregierung steht

Bodo Ramelow und Anja Siegesmund

Rot-rot-grünes Experiment

Vertrag für Thüringer Minderheitsregierung steht

Bodo Ramelow (links) mit CDU-Landeschef Mike Mohring

Thüringens Ministerpräsident Ramelow glaubt an Erfolg von Minderheitsregierung

Thüringen - Regierungsbildung bleibt schwierig

Regierungsbildung in Thüringen

Wie regieren gegen die AfD? CDU und FDP wollen Rot-Rot-Grün nicht grundsätzlich stützen

Landtagswahlen im Oktober

Noch immer keine Koalition in Thüringen in Sicht

Regierungsbildung in Thüringen

Treffen in Erfurt

Thüringen: Fünf Parteien sprechen über fehlende Mehrheiten

Thüringen: Vertreter von Rot-Rot-Grün treffen CDU und FDP

Mohring und Ramelow

Fünf Parteien mischen mit

Politisches Experiment in Thüringen?

Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann

Rot-Rot-Grün ohne Mehrheit

Linnemann gegen jede Zusammenarbeit mit Linken in Thüringen

Daniel Günther

Schleswig-Holstein

Daniel Günther will Jamaika-Bündnis über 2022 hinaus

Markus Söder umarmt einen Baum

Auf dem Weg zur Kanzlerkandidatur?

Zweites Leben in Grün – was Markus Söder mit seinem Imagewandel bezweckt

Stern Plus Logo
Die Spitzen von Grünen, CDU und SPD

Kenia-Koalition in Sachsen nach Ja der Grünen perfekt

In dunkelblauem Jackett sowie in Hemd und Krawatte spricht AfD-Politiker Björn Höcke in mehrere Mikrofone

Peter Frey

ZDF-Chefredakteur kündigt an: Björn Höcke kein Gast mehr in ZDF-Talkshows

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke)

Ramelow wirbt für neue Wege der parlamentarischen Zusammenarbeit in Thüringen

Das neue Führungsduo Meuthen (links) und Chrupalla

AfD-Spitze schwört Partei auf Übernahme von Regierungsverantwortung ein

Koalitionsvertrag in Sachsen liegt vor

Koalitionsvertrag in Sachsen steht

Dietmar Woidke

Brandenburgs Ministerpräsident Woidke stellt sich im Landtag zur Wiederwahl

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.