HOME
Frauke Petry wurde von ihrem Ehemann Marcus Pretzell in den Gerichtssaal begleitet

Landtagswahlkampf Sachsen 2014

Meineid-Prozess gegen Frauke Petry startet: Was der ehemaligen AfD-Chefin vorgeworfen wird

Die frühere AfD-Politikerin Frauke Petry steht erneut vor Gericht. Diesmal geht es um Meineid vor einem Landtagsausschuss. Nach Meinung der Verteidigung hätte sie dort gar nicht unter Eid gestellt werden dürfen.

Frauke Petry mit ihrem Anwalt vor Gericht

Frühere AfD-Chefin Petry wegen Verdachts des Meineids in Dresden vor Gericht

Merkel-Kritik

«Wahrscheinlich kein Mehrwert»

Vor Ost-Landtagswahlen Debatte über Merkels Wahlkampfeinsatz

Merkel

Ostdeutsche CDU-Politiker gegen Auftritte von Merkel in Landtagswahlkämpfen

Weibliche Bundestagsabgeordnete

Fraktionsübergreifende Aktion

Abgeordnete vernetzen sich für mehr Frauen im Bundestag

AfD will in Sachsen an die Regierung - Listenplätze vergeben

Uwe Hück

Kommunalwahl

Ex-Porsche-Betriebsratschef Hück tritt für Pforzheims SPD an

Landtag in Potsdam

Umfrage: Brandenburgs rot-rote Regierung vor September-Wahl ohne Mehrheit

Frauen Wahl Gesetz Brandenburg

Frauenquote für Wahlen

Entscheidung in Brandenburg: Warum die Politik in Deutschland weiblicher werden könnte

NEON Logo
Landtag in Potsdam

Mehr Frauen im Landtag

Brandenburg beschließt Gleichstellungsgesetz für Wahlen

Franziska Giffey

Landtagswahlen im Blick

Ost-SPD berät über Wege aus dem Tief

Maximilian Brückner ist auch in der zweiten Staffel von "Hindafing" dabei

Hindafing

Staffel zwei wird Ende 2019 ausgestrahlt

Hubert Aiwanger

Freie-Wähler-Chef hält Einzug in ostdeutsche Landtage für möglich

Markus Söder

Söder will Parteireform

Mehrheit glaubt nicht an Rückkehr der CSU zu alter Stärke

Mehrheit glaubt nicht an Rückkehr der CSU zu alter Stärke

Politik-Experte Heinrich Oberreuter und Innenminister Horst Seehofer (l.)
Interview

Politikforscher Heinrich Oberreuter

"Die Endphase der Ära Seehofer ist geprägt durch einen Niedergang der CSU"

Von Tilman Gerwien
Der Plenarsaal im hessischen Landtag

Hessens Ministerpräsident Bouffier stellt sich im Landtag zur Wiederwahl

Thüringens CDU-Chef Mike Mohring

Viele Genesungswünsche für schwer erkrankten Thüringer CDU-Chef Mohring

Video

CDU debattiert über Grundrente

Martin Dulig ist Spitzenkandidat der sächsischen SPD

Martin Dulig zum SPD-Spitzenkandidaten in Sachsen gewählt

Der abtrünnige AfD-Politiker André Poggenburg

Abtrünniger AfD-Politiker Poggenburg will mit neuer Partei bei Wahlen antreten

Der Grünen-Chef Robert Habeck hat sich eine Entgleisung auf Twitter geleistet

Missglücktes Video

Grünen-Chef Habeck will nach "Thüringen-Eklat" Profile bei Twitter und Facebook löschen

Karl-Theodor zu Guttenberg sitzt hinter Blumenschmuck auf der Ehrentribüne bei einem Reitturnier

Vor Sonderparteitag

"Brachialer Machtpolitiker": Guttenberg spricht Söder die Eignung als CSU-Vorsitzender ab

Bouffier (l.) und Al-Wazir

CDU und Grüne einigen sich in Hessen auf Koalitionsvertrag

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.