VG-Wort Pixel

Schauspiel-Gigant im Fantasy-Epos Max von Sydow spielt den Raben bei "Game of Thrones"


Zwei Charakterdarsteller ziehen nach Westeros: Die schwedische Schauspiellegende Max von Sydow und der Brite Ian McShane spielen in der neuen "Game of Thrones"-Staffel mit.

Während das dramatische Ende der fünften Staffel von "Game of Thrones" Spekulationen um die weitere Handlung der Fantasy-Serie nährt, stehen bereits erste Neuzugänge auf der Besetzungsliste fest. Wie das US-Fachmagazin "Variety" berichtet, wird der schwedische Schauspieler Max von Sydow eine kleine, aber bedeutende Rolle in der sechsten Staffel übernehmen. Dabei soll es sich um den Part des "dreiäugigen Raben" (im Original: "three-eyed raven") handeln. Die mysteriöse Figur ist Charakter Bran Stark bisher nur in Visionen erschienen - zunächst als Rabe, in der vierten Staffel als Mensch, gespielt von Schauspieler Struan Rodger. Dieser wird nun von Max von Sydow abgelöst.

Blockbuster und Charakterrollen

Von Sydow gilt als renommierter Charakterdarsteller, wirkte aber auch in Hollywood-Produktionen mit. Der 86-Jährige war in Klassikern wie "Der Exorzist", "Conan der Barbar" oder "Pelle der Eroberer" zu sehen. Er arbeitete mehrfach mit Starregisseur Ingmar Bergman zusammen. Auch in dem für Dezember angekündigten neuen Star-Wars-Kinofilm "Das Erwachen der Macht" ist von Sydow mit dabei.

Max von Sydow ist nicht der einzige neue Name auf der Besetzungsliste.  Der Brite Ian McShane soll ebenfalls eine Rolle in dem Epos übernehmen, wie  "Entertainment Weekly" unter der Berufung auf einen anonymen Insider berichtete. Inzwischen wurde die Meldung von HBO bestätigt. Eingefleischten Serienfans ist McShane vermutlich nicht unbekannt. Der britische Emmy-Preisträger machte sich unter anderem mit seiner Rolle als Saloon-Besitzer Al Swearengen in der HBO-Westernserie "Deadwood" einen Namen, zuletzt spielte er in der Thriller-Serie "Ray Donovan" einen durchtriebenen Geschäftsmann.

Weitere Neubesetzung: Ian McShane

Darüber, welche Rolle der 72-jährige bei "Game of Thrones" übernehmen könnte, wird eifrig spekuliert. Eine beliebte Fan-Theorie, die im Netz kursiert: McShane könnte Randyll Tarly, den Vater des Charakters Samwell Tarly, darstellen- was das Alter betrifft, wäre er zumindest eine passende Besetzung.

Derzeit finden die Dreharbeiten zur sechsten "Game of Thrones"- Staffel statt, ab April 2016 wird die Serie vorraussichtlich bei dem US-Bezahlsender HBO ausgestrahlt.  Ein Ende des Famtasy-Epos ist damit aber noch nicht in Sicht: Im Gespräch mit "Variety" verriet HBO-Chef Michael Lombardo, dass mindestens acht Staffeln produziert werden sollen - und nicht, wie bis dahin angekündigt, sieben.

 

las/DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker