VG-Wort Pixel

"Promi Big Brother" "Ruft nicht für mich an" - "Beton-Mischa" zeigt Größe und ist Sieger der Herzen

"Promi Big Brother"-Kandidat Mischa Mayer zeigt auf Werner Hansch.
Muskelberg mit großem Herzen: "Promi Big Brother"-Kandidat Mischa Mayer zeigt auf Werner Hansch.
© SAT.1
Selbstloser geht es nicht: "Promi Big Brother"-Kandidat Mischa Mayer bat seine Fans im Finale darum, für Werner Hansch anzurufen. Der Pfälzer mit dem breiten Kreuz bewies sein großes Herz.

Es klingt martialisch wie "Mörtel-Lugner" oder "Doktor Eisenfaust": "Beton-Mischa" ist sein Spitzname. Einer, der nach Freitagabend nicht mehr so richtig passen will. Nicht nur, weil der "Promi Big Brother"-Kandidat Mischa Mayer seit drei Wochen nicht mehr trainieren konnte. Stattdessen schaufelte er vor laufenden Kameras Eiscreme in sich hinein, fasste sich an den Bauch und sagte: "Ich bin jetzt auch der weiche Mischa." Sondern auch, weil der Pfälzer die TV-Show nutzte, um die weiche Seite hinter seiner harten Schale zu zeigen.

Überraschend stand Mayer am Freitagabend zusammen mit Moderatorenlegende Werner Hansch im Finale von "Promi Big Brother". Sie waren die letzten von insgesamt 18 Kandidaten, die um die 100.000 Euro Siegprämie gewetteifert hatten. Mit-Favorit Ikke Hüftgold war bereits ebenso ausgeschieden wie Kathy Kelly. Jetzt machten die beiden Männer den Sieg unter sich aus. Doch in seinem selbstlosen Akt bat Mayer seine Fans darum, für seinen Konkurrenten anzurufen.

"Er muss nicht gewinnen, er möchte nicht gewinnen, aber er sollte gewinnen", sagte Mayer über Hansch. "Bitte ruft für Werner an, spart euch das Geld für mich", erklärte er in breitem Pfälzer Dialekt seinen Fans. Hansch, der spielsüchtig war und und nach eigenen Angaben ein "kleines Vermögen" verzockte, habe das Geld nötiger als er, weil er sich damit noch etwas erfüllen wolle. "Er hat das Herz am richtigen Fleck."

Doch kein Proll: "Promi Big Brother"-Kandidat überrascht die Zuschauer

Das hat "Beton-Mischa" offenbar auch. Dass er sich für seinen Kontrahenten einsetzte, nötigt Respekt ab und bringt dem ehemaligen "Love Island"-Kandidaten viele Sympathien ein. "Am Anfang dachte ich, er ist total der Proll, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Unglaublich, wie ein Mensch so sympathisch sein kann", lautete einer der vielen Kommentaren auf seinem Instagram-Account. Alle sind sich einig: "Ein echter Herzensmensch."

Es kam, wie von Mayer befohlen: Werner Hansch gewann "Promi Big Brother" 2020. "Beton-Mischa" wurde Zweiter, darf sich aber Sieger der Herzen nennen. Erst später erfuhr Hansch von der selbstlosen Rede seines Mitbewohners. "Wer macht denn sowas?", fragte er fassungslos. "Ich bin sprachlos."

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker