HOME

Stern Logo Tatort

Schnellcheck

"Tatort" aus Dresden: Der Stromberg unter den Krimis: So wird der "Tatort" am Sonntag

Der "Tatort" aus Dresden ist wie immer launig und humorvoll angelegt. Leider ist jetzt Schluss mit lustig: Dem Krimi fehlen frische Ideen. Was trotzdem gut ist - und was nervt.

Tatort Dresden

Die Kommissarinnen Karin Gorniak (Karin Hanczewski) und Henni Sieland (Alwara Höfels) befragen am Tatort Mitarbeiter

Bewertung

- 3 von 5 Punkten

- ein leichter " " aus Dresden, der leider an den eigenen Gags zu ersticken droht

Worum geht's in diesem "Tatort"?

Der Abteilungsleiter einer Versicherungsfirma wird am helllichten Tag in seinem Büro erschossen. Offenbar hat ihm ein Scharfschütze vom gegenüberliegenden Gebäude aufgelauert. Die Kommissarinnen Karin Gorniak (Karin Hanczewski), Henni Sieland (Alwara Höfels) und ihr Chef Schnabel (Martin Brambach) ermitteln vor Ort und blicken in die Abgründe von knallharter Versicherungspolitik. Weil die Firma ihren Versicherten oft keine Entschädigungen zahlt, hat sie viele Feinde - und einer von ihnen scheint auch nach dem Mord noch nicht fertig mit ihr zu sein.

Warum lohnt er sich?

" "-Autor Ralf Husmann hat hier mit dem Versicherungsmilieu seine Spezialität vorliegen und bringt einige seiner typischen, trockenen Sprüche ein. Als das Döner-Alibi des Hauptverdächtigen ("Mit Hühnchenfleisch und Kräutersauce. I like") zerfällt, sagt Kommissarin Gorniak etwa: "So weit ist es schon gekommen: Jetzt versauen die Türken den Deutschen das Alibi."

Was nervt?

Leider schmoren die Dresdner immer mehr in ihrem eigenen Saft. Die Reibereien zwischen dem Wird-man-doch-mal-sagen-dürfen-Chauvi Schnabel und den toughen Kommissarinnen wiederholen sich nicht nur jede Folge, sondern nutzen sich auch im Laufe des Krimis ab. Auch das Dauerthema Pegida/Flüchtlinge/Überfremdungsangst wird immer wieder mit der Holzhammer-Methode eingebracht. Etwas frischer Wind täte dem - immerhin noch recht neuem Team - schon jetzt sehr gut.

Die Kommissare?

In diesem "Tatort" steht vor allem das Privatleben von Henni Sieland im Mittelpunkt: Mit ihrem Freund läuft's trotz Versöhnung nicht gut und eine aufgenommene Flüchtlings-Familie bringt ihr nicht nur zuhause Stress ein. Kollegin Gorniak macht sich Sorgen um sie. Diese unaufgeregte Freundschaft ist eine angenehme Abwechslung zu so manchen Kommissar-Streithähnen.

Ein- oder Ausschalten?

Als Alternative zum zuletzt sehr düsteren "Tatort" aus Niedersachsen kann man sich den Dresdner Klamauk ansehen. Witziger ist allerdings das Web-Spin-off für den Pathologen aus Dresden: "Lammerts Leichen" gibt es auf der ARD-Website zu sehen.

Reaktionen auf Hannover-"Tatort": Das war der größte Aufreger nach Maria Furtwänglers Prügelszene


Themen in diesem Artikel