HOME

Dresden: Zehntausende bei Demo für Freiheit und Toleranz

Dresden - Eine Woche vor der Landtagswahl in Sachsen haben Zehntausende Menschen in Dresden für eine offene Gesellschaft demonstriert. «Sachsen kann auch anders, Dresden ist viel mehr als Pegida», erklärten die Organisatoren des Bündnisses «Unteilbar». Nach ersten Schätzungen folgten mindestens 35 000 Menschen dem Aufruf. Ein kilometerlanger Zug von Menschen durchquerte die Innenstadt. Bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg werden Gewinne für die AfD erwartet - in Brandenburg könnte sie sogar stärkste Kraft werden.

Großer Andrang bei «Unteilbar»-Demo in Dresden

Demonstranten in Dresden

Mehrere tausend Menschen demonstrieren in Dresden gegen "Rechtsruck"

Drei Ost-Ministerpräsidenten fordern Staatsvertrag für Kohle-Hilfen

"Feine Sahne Fischfilet"

Deutsche Rockband

Jubel, Misstrauen, Hass: Polit-Punks Feine Sahne Fischfilet

Der berühmteste Grenzübergang der Welt: Checkpoint Charlie

Berlin

Auf Zeitreise zur Berliner Mauer

Unteilbar in Leipzig

Bündnis Gegen Rassismus

Zehntausende bei «Unteilbar»-Demo in Dresden erwartet

Zehntausende bei «Unteilbar»-Demo in Dresden erwartet

Rudolf Horn in Dresden

Designer

Schöner Wohnen in der DDR - Dresden ehrt Rudolf Horn

Angeklagter im Prozess um tödliche Messerattacke in Chemnitz

Neuneinhalb Jahre Haft für Alaa S.

Urteil im Chemnitz-Prozess – das Gericht konnte die Erwartungen nie erfüllen

Von Daniel Wüstenberg
Petra Köpping (SPD)

Morddrohung gegen Sachsens Integrationsministerin Köpping

Ein Mann im weißen Anzug und Hemd wird von einem kahlköpfigen Polizisten mit Bart abgeführt

Totschlag und gefährliche Körperverletzung

Neuneinhalb Jahre Haft für tödliche Messerattacke in Chemnitz: Verteidiger legen Revision ein

Virtuelle Zeitreise in geteiltes Berlin

Virtual Reality-Technik

TimeRide bietet virtuelle Zeitreise durch geteiltes Berlin

Starnberger See

Hintergrund

Von reich bis abgehängt: Deutsche Regionen im Vergleich

Chemnitz-Prozess: Verteidiger legen Rechtsmittel ein

Hans-Georg Maaßen: Unterwegs mit dem Ex-Verfassungsschutzpräsidenten

Hart am Rand

Rechtsradikaler oder Realist? Was hinter Hans-Georg Maaßens Tour durch Sachsen steckt

Von Axel Vornbäumen

Messerangriff in Chemnitz: Syrer zu Haftstrafe verurteilt

Neun Jahre und sechs Monate Haft für Angeklagten im Chemnitz-Prozess

Tatverdächtige von Chemnitz: Alaa S. und Farhad Ramazan Ahmad

Daniel H. mit Messerstichen getötet

Urteil im Chemnitz-Prozess erwartet – doch der Hauptverdächtige ist noch auf der Flucht

Urteil zum tödlichen Messerangriff von Chemnitz erwartet

Folgenreiches Verbrechen: Urteil im Chemnitz-Prozess erwartet

Messerattacke in Chemnitz

Zehn Jahre Haft gefordert

Urteil zum tödlichen Messerangriff von Chemnitz erwartet

Messerangriff von Chemnitz: Gerichtsurteil erwartet

Petra Köpping

Vor Lesung bei Leipzig

Morddrohungen gegen Sachsens Integrationsministerin Köpping