HOME

Andrea Bocelli: Blutspende für Corona-Forschung

Startenor Andrea Bocelli möchte zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beitragen. Nach auskurierter Infektion spendet er Blut.

Andrea Bocelli bei seinem Auftritt am Ostersonntag 2020 in Mailand.

Andrea Bocelli bei seinem Auftritt am Ostersonntag 2020 in Mailand.

Andrea Bocelli (61, "Si Forever") hat mit seinem Osterkonzert im April dieses Jahres für Hoffnung gesorgt. Sein Auftritt in und vor dem leeren Mailänder Dom in Zeiten der Corona-Krise ging um die Welt. Nun machte der italienische Startenor öffentlich, dass auch er sowie Mitglieder seiner Familie von einer Infektion mit dem Coronavirus betroffen waren, "wenn auch nur geringfügig". Bereits Ende März seien alle Erkrankten wieder genesen gewesen.

Der Sänger kündigte via Facebook an, der Forschung sein Blut bereitzustellen. Mithilfe dieser und vieler weiterer Spenden soll "ein Heilmittel" gegen die von dem Coronavirus ausgelöste Covid-19-Erkrankung gefunden werden. Der 61-Jährige betitelte seine Blutspende als "bescheidene, aber grundlegende Geste", durch die er einen "kleinen Teil" zur Bekämpfung der Pandemie beitragen könne.

SpotOnNews