HOME

Comedy-Gastauftritt: Britney als liebestolle Arzthelferin

Endlich mal wieder was Lustiges von Britney Spears: In einer Episode der erfolgreichen US-Comedy-Serie "How I met your mother" spielt sie die Empfangsdame eines Arztes, die sich in ihren Chef verliebt. Eine Rolle, die sie völlig ohne Blackout hinbekommen hat.

Zum Lachen war einem selten zumute, wenn es in den letzten Monaten um Britney Spears ging. Ihr missglücktes Comeback bei den MTV Music Awards, der öffentliche Sorgerechtsstreit mit Kevin Federline, die vielen Auftritte im Vollrausch und ohne Unterhose. Doch diesmal gibt es tatsächlich Lustiges von Britney zu berichten: Die ehemalige Pop-Queen versucht sich als Comdey-Star.

Zumindest in einer Gastrolle. In der US-Comedy-Show "How I met your mother" mimt sie die verliebte Empfangsdame Abby, die sich in Ted Mosby, die Hauptfigur der Serie verliebt. Ein paar Sätze, ein bisschen Augenklimpern, fertig ist der Kurzauftritt. Ohne große Blackouts. Am Set der Serie waren die Kollegen angeblich sehr angetan vom professionellen Auftreten der 26-Jährigen.

Spears gilt als Fan der Serie "How I met your mother", in der Ted Mosby alias Josh Radnor seinen Kindern nach und nach über mehrere Folgen die Geschichte erzählt, wie er ihre Mutter kennengelernt hatte. Die Serie hat in den USA einigen Erfolg, ab Sommer 2008 soll das Format in Deutschland auf ProSieben ausgestrahlt werden.

Mit ihrer Gastrolle befindet sich Spears jedenfalls in bester Gesellschaft. Zu den prominentesten Kurzzeit-Darstellern gehören Enrique Iglesias, Heidi Klum und Fotball-Star Emmit Smith.

be

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(