HOME

Großbritannien: Erstmals Muslimin zur Miss England gewählt

Erst achtzehn Jahre ist sie jung und feiert bereits Welterfolge. Hammasa Kohistani ist die erste Muslimin, die zur Miss England gewählt wurde.

Die 18 Jahre alte Hammasa Kohistani ist als erste Muslimin zur Miss England gewählt worden. Die Studentin sagte nach ihrer Wahl am Samstagabend in Liverpool: "Ich mache Geschichte und ich bin sehr glücklich."

Sie hoffe sehr, dass sie nicht die letzte Muslimin sein werde, die diesen Titel gewinne. Die 18-Jährige, die sich bei dem zweitägigen Wettbewerb unter 40 Bewerberinnen durchsetzte, wird England nun bei der Wahl der Miss World vertreten.

Kohistani wurde in der usbekischen Hauptstadt Taschkent geboren, nachdem ihre Eltern aus Afghanistan geflohen waren. Die Britin spricht sechs Sprachen, darunter Russisch, Persisch und Französisch. Außerdem hat sie Design studiert.

Im Interview mit der britischen Internetzeitung "Eastern Eye Live" erklärte Kohistani, dass sie ihre stimme für alle die Frauen sprechen lassen will, die unterdrückt saind und keine eigene Stimme haben, die öffentlich gehört wird. Weiterhin setzt sie sich ein für Frauenrechte.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel