HOME

HALLE BERRY: Oben ohne für Bond

Gerade noch hat die Schauspielerin Halle Berry in »Password Swordfish« ihre Oben-ohne-Premiere gefeiert, da soll sie ihre äußerlichen Reize schon wieder präsentieren: im neusten Bond.

Sie wollen sie um jeden Preis, doch die »X-Men« funken bisher dazwischen. Nein keine Comic-Verfilmung, es geht um die Besetzung des neuen Bond-Girls. Galt es vor kurzem noch als sicher, dass Badenixe Estella Warren den Job übernimmt, steht nun Halle Berry ganz oben auf der Wunschliste. Sie hätte die Rolle schon längst in der Tasche, wäre die dunkle Schönheit zur Zeit nicht so gefragt. So hat sie schon lange für die Verfilmung von »X-Men 2« zugesagt, und die Dreharbeiten würden sich genau überschneiden. Aber auch die Bond-Dreharbeiten können nicht verschoben werden. 2002 wäre das 40. Bond-Jahr und das neuste Agenten-Abenteuer soll zu diesem Anlass pünktlich in die Kinos kommen.

Halle bringt die richtigen Maße mit

Dabei scheint die wohlproportionierte Halle wie geeignet für die Rolle. Schon lange wird von den 007-Produzenten angekündigt, dass sich das neue Girl an Bonds Seite zum ersten Mal in der sonst so zurückhalten Geheimdienst-Reihe mit entblößtem Oberkörper präsentieren soll. Da kommt es genau richtig, dass das ehemalige Model gerade erst ihre Oben-ohne-Premiere gefeiert hat: In ihrem aktuellen Streifen »Password Swordfish« hat sie jegliche Oberkörper-Bekleidung abgelegt ? ein Fest für die große Berry-Fangemeinde, die dieses »Großereignis« auch mit zahlreichen Jubelschreiben im Internet kommentiert hat. Und wenn sich die Macher der beiden cineastischen Großproduktionen noch einigen, können die Berry-Liebhaber bald wieder frohlocken.

Philip Stirm

Themen in diesem Artikel