VG-Wort Pixel

Kleiner Triumph für Halle Berry Ex darf gemeinsame Tochter nicht alleine sehen


Im Sorgerechtsstreit um ihre Tochter hat Schauspielerin Halle Berry einen kleinen Sieg errungen. Der Vater der Kleinen wollte seine Besuchsrechte ändern, doch das ist ihm nicht geglückt.

Oscar-Preisträgerin Halle Berry, 45, hat im Streit um das Sorgerecht für Töchterchen Nahla einen kleinen Sieg errungen. Wie das Internet-Portal "Tmz.com" am Dienstag berichtete, lehnte ein Richter in Los Angeles den Antrag von Nahlas Vater Gabriel Aubrym, 35, ab. Er wollte seine dreijährige Tochter alleine ohne Aufsicht sehen dürfen. Ein Kindermädchen muss auch in Zukunft bei den Besuchen dabei sein. Berry hatte sich gegen eine Änderung dieser Regelung ausgesprochen.

Berry war im März 2008 erstmals Mutter geworden. Die Schauspielerin und das kanadische Model waren damals über zwei Jahre zusammen. 2010 zerbrach die Beziehung, Berry ist jetzt mit dem französischen Schauspieler Olivier Martinez, 45, zusammen. Nahlas Eltern hatten zunächst abgesprochen, dass sie sich gemeinsam um die Tochter kümmern werden, doch am Ende zogen beide vor Gericht.

hw/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker