HOME

Twitter-Hit: Dieser Hund singt "Toxic" besser als Britney Spears

Eigentlich dachte Matt, dass sein Mischling Riley nur den Sturm anheult. Doch bei mehrmaligem Anhören stellte er fest: Von wegen, der kleine singt! Und zwar Britney Spears!

Hund Riley und Britney Spears

Riley (l.) hat ein überraschendes Talent für 2000er-Popmusik

Hunde können viele Dinge: Ball holen, Pfötchen geben, extrem penetrant Bauchkrauleinheiten einfordern. All das kann Riley auch – und noch ein bisschen mehr. Denn der Mischling, der gemeinsam mit seinem Besitzer Matt im US-Bundesstaat Arkansas wohnt, kann singen.

Gut, was man so singen nennt: Vor wenigen Tagen teilte Matt ein Video auf Twitter. Zu sehen ist Riley, der im Dunkeln auf einer Bank steht und jault. "Geht's dir gut?" schrieb Matt zu dem Foto. Der Medienseite "Buzzfeed" sagte Matt später: "Erst dachte ich, er würde nur den Sturm anjaulen", aber dann habe er sich das Video wieder und wieder angeschaut. "Ich dachte: 'Oh mein Gott', das kommt mir mega bekannt vor. Dann fiel es mir ein: Riley singt Britney Spears."

Dieser Britney-Spears-Remix ist tierisch gut 

Und tatsächlich: Rileys Gejaule klingt genau wie die bekannte Passage aus Britneys Mega-Hit "Toxic" von 2003.

Na, gehört? Keine Panik, falls nicht. Das Internet reagierte natürlich PROMPT und besorgte Riley einen Gastauftritt im legendären Flugzeug-Video der Pop-Ikone.

Über vier Millionen Mal wurde das Video inzwischen abgespielt, über 160.000 Menschen teilten es auf Twitter. Eigentlich ist es also nur noch eine Frage der Zeit, bis Britney selbst auf den kleinen Riley aufmerksam wird und ihn zu einer ihrer Shows einlädt – oder?

Die Taylor-Swift-Ziege

Mit vier Millionen Klicks hat Riley übrigens schon eine weitere Perle des Internets überholt, an die uns dieses Video dringend erinnert: Eine Ziege, die ohne Weiteres als Taylor Swift in ihrem Hit "Trouble" durchgehen könnte.

 


jgs
Themen in diesem Artikel