HOME

Tierisch Glück gehabt: Flugbegleiter rettet Hund mit Sauerstoffmaske das Leben

Auf einem Inlandsflug in den USA bekommt eine französische Dogge plötzlich kaum Luft und droht zu ersticken. Zum Glück reagiert ein Flugbegleiter schnell genug, um der kleinen Darcy das Leben zu retten.

Darcy und sein Lebensretter, der Flugbegleiter Renaud Fenster. Im Foto daneben beweist Darcy, wie professionell sie durch eine Sauerstoffmaske atmen kann.

Darcy und sein Lebensretter, der Flugbegleiter Renaud Fenster. Im Foto daneben beweist Darcy, wie professionell sie durch eine Sauerstoffmaske atmen kann.

Sitzt man im Flugzeug und bekommt vor dem Start die Sicherheitshinweise zu hören, fällt zwangsläufig auch immer das Wort "Sauerstoffmaske". Die solle man sich überziehen, wenn einem die Luft wegbleibt. Diese Ansage gilt normalerweise für menschliche Fluggäste. Jetzt durfte allerdings auch die französische Bulldogge Darcy von einem der Sauerstoffgeräte profitieren. Wie "ABC News" berichtet, ging es dem Hund auf dem von Florida nach Massachusetts nämlich alles andere als gut: Darcy soll eine blau gefärbte Zunge gehabt und nur noch ganz schwer Luft bekommen haben. Ihre Besitzerin sei deshalb in großer Sorge gewesen.

Der erste Plan geht nicht auf

Zum habe es an Bord der JetBlue-Maschine aber zwei Flugbegleiter gegeben, die dem Hund zu helfen wussten. Einer der beiden schildert bei "ABC News": "Der Hund begann sehr schnell und unkontrolliert zu hecheln, und so wusste ich - selbst Besitzer einer französischen Bulldogge - dass der Hund überhitzt war und etwas Eis brauchte. Ich habe dem Hund etwas Eis gegeben, doch das hat leider nichts gebracht". Doch so schnell habe der Flugbegleiter nicht aufgeben wollen.

Also entschied er sich dazu, es mit einer extra Portion Sauerstoff zu versuchen. Die Maske habe er Darcys Besitzerin übergeben, die sie dem Tier aufsetzte. Und tatsächlich: Bereits kurze Zeit später begann die Dogge wieder normal zu atmen. Die Fotos, auf denen die kleine Darcy die Sauerstoffmaske trägt, wurden auf Facebook schon zahlreich geteilt. Ihr Lebensretter war anschließend sogar in der Fernsehsendung "Good Morning America" zu Gast: "So etwas wie auf diesem Flug ist mir in 15 Jahren Berufslaufbahn noch nicht passiert." 

Umso besser also, dass er so geistesgegenwärtig reagiert hat.

lui
Themen in diesem Artikel