HOME

Es gab Freudentränen: Studenten sammeln für Reinigungsmann, damit er nach Jamaika fliegen kann

Es gibt Menschen, die man einfach mögen muss. Herman Gordon, Putzkraft an einer Uni im englischen Bristol, lag "seinen" Studenten offenbar sehr am Herzen. Sie sammelten 1500 Pfund, damit er mit seiner Frau seine Familie in Jamaika besuchen kann.

Ein älterer Reinigungsmann freut sich und zeigt Daumen nach oben

Ein Reinigungsmann aus Bristol kann dank Spenden von Studenten endlich einmal Urlaub in Jamaika machen

Sie alle kennen ihn und sie alle lieben ihn: Die Studenten an der Uni Bristol hängen an Reinigungsmann Herman Gordon. Der 66-Jährige sorgt mit seiner guten Laune und seiner positiven Art immer für gute Stimmung in den altehrwürdigen Gebäuden der Universität. Und das, obwohl er täglich seinem körperlich anstrengenden Job nachgeht, der auch nicht übermäßig gut bezahlt wird.

Deshalb hatten Herman und seine Frau es schon lange nicht mehr geschafft, die Angehörigen in zu besuchen. Von dort stammt der freundliche Reinigungsmann ursprünglich. Die beiden hatten schlicht am Ende des Monats nicht genug Geld übrig, um etwas für die Reise zurückzulegen. Beklagt hatte sich Gordon darüber aber nie – dazu ist seine Einstellung zum Leben viel zu positiv.

Herman Gordon will "seine" Studenten auch nicht runterziehen, sondern motivieren. "Sie sagen mir nette Dinge, ich sage ihnen nette Dinge und wünsche ihnen Gottes Segen", erklärte er der "Daily Mail". "Ich möchte nicht, dass sie von einer negativen Athmosphäre umgeben sind." Genau deshalb wollten ihm die Studenten nun etwas Gutes tun. Alles begann mit einem Facebook-Posting in einer Studenten-Gruppe. Herman sei "der fröhlichste Mensch, dem man begegnen" könne, schrieb ein Student. Wer sich schlecht fühle, solle einfach mal ein paar Minuten mit ihm plaudern, und schon sehe alles besser aus.

Viele Studenten stimmten dem Posting zu – und dann hatte jemand die Idee mit der Spendensammlung. Eine Crowdfunding-Kampagne wurde aufgesetzt und in nur fünf Tagen war die Zielsumme von 1500 Pfund bereits erreicht.

"Lieber Herman, im Namen aller Studenten der Bristol wollen wir uns für die postivie Energie bedanken, die du uns im Laufe der Jahre gegeben hast", steht in dem Brief, den der Reinigungsmann schließlich in den Händen hält. "Du hast uns oft unsere Tage aufgehellt und wir wollen, dass du weißt, wie sehr wir dich mögen und schätzen." Und weiter: "Habe einen wundervollen Sommer!"

Als Gordon die großzügige Spende sieht, kommen ihm die Tränen. Die Emotionen überwältigen ihn. 230 Studenten hatten sich an der Spendenaktion beteiligt. Alle wünschen ihm, dass er nun einen schönen Sommerurlaub mit seiner Frau und seiner Familie erleben kann – unter der Sonne Jamaikas. Manchmal kommt das Gute, das man tut, eben wirklich doppelt und dreifach zu einem zurück.

wt
Themen in diesem Artikel