HOME

Madonna-Double: Nach OPs für 200.000 Dollar: Jetzt sieht er aus wie Madonna

Schon als Teenie war der Amerikaner Adam Guerra von Madonna besessen. Ihre Kostüme anzuziehen und ihre Songs zu singen, hat ihm nicht gereicht. Er wollte genauso aussehen wie sie.

Von Johannes Zimmermann

Adam Guerra geschminkt und verkleidet als Madonna, posiert mit lockigen Haaren und strengem Blazer

Adam Guerra (33) in seiner liebsten Rolle: Die Drag-Queen hat sogar das Gesicht von Madonna in etlichen Operationen kopieren lassen. Nur verkleiden kann sich ja jeder. 

Von Weitem könnte man wohl kaum unterscheiden, ob die echte Madonna auf der Bühne steht oder Adam Guerra, der nur so aussieht wie sie – und zwar genau wie sie. Höchstens Madonnas geniale Dance-Moves könnten den Doppelgänger auffliegen lassen. Aber selbst die hat er drauf.

Adam ist 33 Jahre alt und lebt in Los Angeles. Als Drag-Queen "Venus De-Lite" singt er jeden einzelnen von Madonnas Hits. Aber ihre Kleidung und ihre Schminke zu kopieren war ihm nicht genug. Das tun schließlich viele. Er wollte nicht nur aussehen wie eine Kopie, sondern wie die echte Madonna. 

Alles neu: Wangen, Kiefer und Augenbrauen

Dafür hat Adam sich in den vergangenen 14 Jahren insgesamt 18 mal unters Messer gelegt. Sein Kiefer ist anders konstruiert worden, ebenso wie seine Wangen – die bekamen Implantate –, sein Kinn und seine Augenbrauen. Und das sind nur vier von 18 Operationen, die Adam ein Vermögen wert waren. 

Unglaubliche 190.000 Dollar hat er dafür hingelegt. Damit hätte er auch viele andere Dinge tun können. "Aber das ist es sowas von Wert, denn – Himmel – ich sehe aus wie Madonna!", sagt Adam der New York Post. Natürlich nur, wenn er sich schminkt. Immerhin: Sein Gesicht ist nun geformt wie das von Madonna und sieht sogar ästhetisch aus – nicht wie so manch aufgedunsenes Botox-Gesicht. Und er verdient gutes Geld mit seinen Shows in Kalifornien. Dafür hat er Kopien von den berühmtesten Madonna-Outfits in seinem Schrank.

Ganz egal, was die anderen sagen

Begonnen hatte alles mit einer Madonna-CD. Adam war 15 und in einer komplizierten Zeit: Der Umgang mit seiner Sexualität hat ihm damals sehr zu schaffen gemacht. Dann das: "Ich habe eines ihrer Alben bei meiner Mutter gefunden und habe es gehört ohne Ende", erzählt er. "Ich wurde wie besessen von allem, was sie gemacht hat und es hat sich angefühlt als hätte sie direkt zu mir gesprochen." Als er 19 Jahre alt ist, verkleidet sich Adam zum ersten Mal als Madonna und performt dazu – auf einer kleinen Bühne in seiner Heimat.

Inzwischen ist Madonna sein Leben. Und nicht jeder kommt damit klar. Seine Mutter konnte nicht glauben, wie viel Geld Adam in seinen Körper investiert hat – nur der Liebe zu Madonna wegen. Sein Freund trennte sich von ihm, weil er nicht mit Madonna zusammen sein wollte, sondern mit einem Kerl. "Keiner versteht meine Madonna-Liebe. Ich weiß nicht einmal, ob sie es verstehen würde", sagt Adam. Trotzdem: Adam lebt seinen Traum und fühlt sich wohl in seiner Haut. "Wenn ich sterbe, will ich sagen 'Hey, ich habe das gemacht und sonst keiner. Ich habe das gemacht und jede Minute genossen'."

Liebesdrama "Freeheld": "Meine Homosexualität zu verbergen - was für ein Scheiß!"
Themen in diesem Artikel