VG-Wort Pixel

Gefährlicher Trend auf TikTok Dieser Friseur schmiert heißes Wachs ins Gesicht seiner Kunden – Experten warnen


Auf TikTok verbreiten sich derzeit Videos eines niederländischen Friseurs, der heißes Wachs in die Gesichter seiner Kunden schmiert. Durch das sogenannte "Full-face-waxing" werden alle Haare – inklusive Nasen- und Ohrenhaare – in einem Zug entfernt. Experten warnen vor diesem gefährlichen Trend.

Derzeit verbreiten sich auf der Plattform TikTok Videos eines niederländischen Friseurs, der die Gesichter seiner Kunden gänzlich mit heißem Wachs bedeckt, um diese komplett zu enthaaren – inklusive der Nasen- und Ohrenhaare. Seinem Account mit dem Namen "Kapsalon Freedom" folgen mittlerweile mehr als 850.000 Menschen, eines der Videos erreichte 84 Millionen Views.

Renaz Ismael ist der erste mit dieser Methode 

Bei seinen ersten Versuchen verteilt Renaz Ismael, der auch den "Kapsalon Freedom" betreibt, das Wachs nur auf bestimmte Gesichtspartien, wie beispielsweise oberhalb der Augenbrauen und in den Ohren. Indem er das Wachs nach dem Trocken wieder von der Haut löst, enthaart er die Köperpartien gründlich. Zurück bleibt eine glatte Babyhaut. Ismael stammt aus dem mittleren Osten, wo das Wachsen von Gesichtsbehaarung gängige Praxis sei, wie er der BBC gegenüber sagt. Nun hat er die Methode auf das nächste Level gehoben.

@kapsalonfreedomboxmeer

##Voorjou ##fooryou ##viral ##viral ##viral ##viralvideos ##voorjoupagina @boef

♬ origineel geluid - Kapsalonfreedom

In verschiedenen Aufnahmen sieht man, wie Ismael auf spielerische Art und Weise das gesamte Gesicht seiner Kunden mit Wachs einhüllt. Auch Augen und Nase sind bedeckt, so dass man sich fragt, wie die Personen überhaupt noch Luft bekommen. "Ich bin der erste Mensch auf der Welt, der eine Ganzkörperenthaarung durchgeführt hat", sagt er gegenüber BBC News. Er beteuert aber, dass dies nicht gefährlich für die Haut sein soll.

Experten warnen vor dem "Full-face-waxing"

Dermatologen sind da hingegen anderer Meinung. Die British Association of Dermatologists (BAD) warnt eindringlich davor, heißes Wachs innerhalb der Ohren und der Nasenlöcher anzuwenden. "Social-Media-Plattformen verleiten dazu, Gesundheits- und Schönheitstrends schnell zu verbreiten", sagt Dr. Anjali Mahto gegenüber BBC News. Waxing sei jedoch ein traumatischer Prozess für die Haut, besonders für empfindliche Bereiche wie zum Beispiel um die Augen. Diese Bereiche könnten sich entzünden. "In einigen Fällen können sich kleine Pickel oder mit Eiter gefüllte Beulen als Folge davon entwickeln. Dies wird dann als Follikulitis bezeichnet", so die Expertin weiter.

@kapsalonfreedomboxmeer

##viral ##fooryou ##tagyourbestfriend ##nederland🇳🇱 ##kapsalonfreedomboxmeer

♬ original sound - Bmoved

Die British Skin Foundation hat ebenso Bedenken geäußert, weil einige der Clips zeigten, wie das Wachs an Kindern im Grundschulalter angewendet wurde. "Persönlich würde ich die Behandlung von Kindern nicht empfehlen", sagte die Dermatologin Dr. Emma Wedgeworth. Ihr erscheine es sinnvoll, die Videos mit einer entsprechenden Warnung zu versehen. Ihr Fazit: "Es gibt eine Menge Fehlinformationen und potenziell schädliche DIY-Videos auf TikTok und anderen Social-Media-Kanälen. Es wäre gut, wenn diese strenger reguliert würden."

Auch Kollegen raten ab

BBC befragte Friseure und Kosmetiker zu der ungewöhnlichen Praxis – auch hier waren die Reaktionen verhalten. "Meine Sorge wäre, dass diese Methode zur Erstickung führen könnte", gibt der Kosmetiker Alex Echeverri zu bedenken, der seit über zwei Jahrzehnten in diesem Beruf arbeitet. "Man kann schwer kontrollieren, wie viel Wachs man tatsächlich auf das Gesicht schmiert", meint Echeverri weiter. "Und Wachs härtet aus. Es könnte also in den Atemwegen aushärten, was man dann operativ entfernen müsste."

Quellen:  BBC NewsTikTok

yak

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker