HOME

Masturbationsfantasien: "In meiner Vorstellung fessele ich eine Frau ans Bett": Fünf Gespräche über Selbstbefriedigung

Über Sex wird gerne gesprochen. Nur in Sachen Selbstbefriedigung halten sich viele Menschen lieber bedeckt. Wir haben fünf junge Leute getroffen und mit ihnen über ihre Erfahrungen gesprochen.

Alixe, 25 (Symbolbild)  Gibt es bei dir eine bestimmte Masturbationsfantasie, die immer wiederkommt?  Ja, in meiner Vorstellung nehme ich an einer griechischen Orgie teil. Ich stelle mir vor, dass ich in einem Tempel liege, es gibt Trauben, und überall sind Menschen, die Liebe machen.  Und dann?  Leider schaffe ich es beim Masturbieren nicht, das Video im Kopf weiterlaufen zu lassen. Es springt immer wieder auf diese Tempelszene zurück.  Benutzt du einen Vibrator?  Nein, nur meine rechte Hand. Meine Klitoris ist extrem empfindlich, deshalb berühre ich sie nie direkt, sondern streichle drum herum. Wenn ich nicht viel Zeit habe, brauche ich nur fünf bis zehn Minuten bis zum Orgasmus.  Wie oft machst du es dir?  Wenn ich Ferien habe, kommt es vor, dass ich es alle vier, fünf Tage mache. Aber das klingt so angeberisch, finde ich. Denn eigentlich ist es oft so, dass ich es auch mal drei Wochen lang vergesse.  Tauschst du dich mit Freunden aus? Ich rede gar nicht über so etwas mit Freundinnen. Eigentlich blöd, aber das war mir bisher zu privat. Wir sollten offener damit umgehen.

Alixe, 25 (Symbolbild)

Gibt es bei dir eine bestimmte Masturbationsfantasie, die immer wiederkommt?

Ja, in meiner Vorstellung nehme ich an einer griechischen Orgie teil. Ich stelle mir vor, dass ich in einem Tempel liege, es gibt Trauben, und überall sind Menschen, die Liebe machen.

Und dann?

Leider schaffe ich es beim Masturbieren nicht, das Video im Kopf weiterlaufen zu lassen. Es springt immer wieder auf diese Tempelszene zurück.

Benutzt du einen Vibrator?

Nein, nur meine rechte Hand. Meine Klitoris ist extrem empfindlich, deshalb berühre ich sie nie direkt, sondern streichle drum herum. Wenn ich nicht viel Zeit habe, brauche ich nur fünf bis zehn Minuten bis zum Orgasmus.

Wie oft machst du es dir?

Wenn ich Ferien habe, kommt es vor, dass ich es alle vier, fünf Tage mache. Aber das klingt so angeberisch, finde ich. Denn eigentlich ist es oft so, dass ich es auch mal drei Wochen lang vergesse.

Tauschst du dich mit Freunden aus? Ich rede gar nicht über so etwas mit Freundinnen. Eigentlich blöd, aber das war mir bisher zu privat. Wir sollten offener damit umgehen.

Pexels

Sitzt man mit seinen besten Freunden zusammen, ist Sex gerne mal Thema. Genutzt wird die Gelegenheit, um seine Freunde auf den neusten Stand zu bringen. Gab es wieder einmal nur Totalausfälle im Bett, oder hatte man vielleicht sogar den "Sex des Lebens"?! All diese Aspekte werden beim gemeinsamen Get-Together beleuchtet. 

Die Wahrscheinlichkeit, dass dann allerdings einer oder eine plötzlich von den letzten Masturbationserfahrungen erzählt, tendiert gegen null. Klar, es gibt vereinzelt Menschen, die auch darüber mit ihren Freunden sprechen. Und wenn dies doch mal geschieht, dann wird sowas meistens eher beiläufig oder zum Spaß erzählt. Was in Sachen Masturbation tatsächlich abgeht, hat unser Autor herausgefunden, als er fünf junge Menschen dazu interviewt hat.

Themen in diesem Artikel