HOME

Masturbationsfantasien: "In meiner Vorstellung fessele ich eine Frau ans Bett": Fünf Gespräche über Selbstbefriedigung

Über Sex wird gerne gesprochen. Nur in Sachen Selbstbefriedigung halten sich viele Menschen lieber bedeckt. Wir haben fünf junge Leute getroffen und mit ihnen über ihre Erfahrungen gesprochen.

Uri, 23 (Symbolbild)  Warum holst du dir in der Dusche einen runter?  Die Dusche ist ein guter Ort. Ich wohne mit meiner Freundin zusammen, die meistens hier ist. Ich halte das schon gerne privat, das ist ja der Sinn der Sache: ich mit mir selbst. Sonst onaniere ich auch gerne im Bett. Wahrscheinlich, weil ich da halt auch Sex habe. Wie oft machst du es dir? Ungefähr dreimal pro Woche. Wenn ich Single bin, dann öfters.  An was denkst du dabei?  Meistens sind es Dinge, die ich irgendwann wirklich erlebt habe. Zum Beispiel, als mir meine Exfreundin im Kino zum Film "Juno" einen geblasen hat. Wir haben den Film beide gehasst und wollten das Beste draus machen.  Schaust du Pornos?  Ja, und zwar gerne Pornos, die möglichst echt wirken. Ein Film, den ich mag, spielt glaube ich in Tschechien. Ein Typ hält vom Auto aus Frauen auf der Straße an, bietet ihnen Geld für Sex, und sie stimmen zu. Ein bisschen pervers vielleicht, aber ich glaube, dass vielen Menschen die Vorstellung gefällt, einfach Leute auf der Straße anzuhalten und mit ihnen Sex zu haben. Sprichst du mit Freunden übers Onanieren?  Ich habe zwei Freunde, mit denen ich über alles spreche, ja. Generell bin ich jemand, der wenig geheim hält.

Uri, 23 (Symbolbild)

Warum holst du dir in der Dusche einen runter?

Die Dusche ist ein guter Ort. Ich wohne mit meiner Freundin zusammen, die meistens hier ist. Ich halte das schon gerne privat, das ist ja der Sinn der Sache: ich mit mir selbst. Sonst onaniere ich auch gerne im Bett. Wahrscheinlich, weil ich da halt auch Sex habe. Wie oft machst du es dir? Ungefähr dreimal pro Woche. Wenn ich Single bin, dann öfters.

An was denkst du dabei?

Meistens sind es Dinge, die ich irgendwann wirklich erlebt habe. Zum Beispiel, als mir meine Exfreundin im Kino zum Film "Juno" einen geblasen hat. Wir haben den Film beide gehasst und wollten das Beste draus machen.

Schaust du Pornos?

Ja, und zwar gerne Pornos, die möglichst echt wirken. Ein Film, den ich mag, spielt glaube ich in Tschechien. Ein Typ hält vom Auto aus Frauen auf der Straße an, bietet ihnen Geld für Sex, und sie stimmen zu. Ein bisschen pervers vielleicht, aber ich glaube, dass vielen Menschen die Vorstellung gefällt, einfach Leute auf der Straße anzuhalten und mit ihnen Sex zu haben. Sprichst du mit Freunden übers Onanieren?

Ich habe zwei Freunde, mit denen ich über alles spreche, ja. Generell bin ich jemand, der wenig geheim hält.

Getty Images
Themen in diesem Artikel