HOME

Twitter-Trend "Days without sex": Was passiert, wenn der letzte Sex einfach zu lange her ist

Wie groß die Sehnsucht nach Sex ist, merkt man, wenn der letzte lange her ist. Twitter-User lassen ihrer Fantasie freien Lauf und instrumentalisieren alles, was ihnen in den Sinn kommt, um die Dürrezeit zu überstehen.

Kaktus

Nix los?

Getty Images

Ob Single oder nicht, manchmal ist der letzte Sex ganz schön lange her. Wie es einem dann ergeht, was das Gehirn mit einem macht und welche Alternativen den Menschen auf Entzug in den Sinn kommen, darum geht es derzeit bei Twitter. Unter dem Satzanfang Day xy without sex tummeln sich Verzweifelte oder einfach nur sehr kreative User und beschreiben, was eine lange Zeit ohne Sex bei ihnen auslöst oder was passieren könnte, wenn sie lange keinen Sex haben. Dabei geht es nicht unbedingt um die Wahrheit, auch wenn eine Studie der San Diego State University von 2015 belegt, dass die Millennial-Generation sexuell weniger aktiv ist als ihre Vorgänger-Generationen.

Die ehrlichsten User unter den Twitterern sind wohl am ehesten die, die sich durch die "Bekenntnis"-Tweets getröstet fühlen – sie sind nicht mehr allein. Derzeit kommen fast alle Tweets aus dem englischsprachigen Raum, wir belassen die Postings aber im Original, schwer zu verstehen sind sie nicht ...

Zu lange Zeit ohne Sex hat wahrscheinlich jede(r) der AbsenderInnen schon mal erlebt, ihre Ideen klingen so witzig wie vertraut. Da sicherlich auch jeder andere mal eine Dürrephase hatte, erweitert sich die Titter-Sammlung seit Wochen – ganz ohne Hashtag. Vermutlich schwappt die Welle bald auch auf die deutschsprachigen Seiten, es ist ja nicht so, als wäre hier jeder besser dran oder weniger kreativ.

Eventuell eignet sich der (gespielte) Frust ja auch für den ein oder anderen als Kontaktbörse, viele Likes unter einem Beitrag könnten ein erster Indikator sein. Wer denselben Humor hat, versteht sich meist ja auch in anderer Hinsicht gut ...

bal
Themen in diesem Artikel