HOME

Twitter-Userin klagt an: Mobbing: "Lehrer vernachlässigen ihre Pflicht gegenüber ihren Schutzbefohlenen"

Victoria wurde jahrelang in ihrer Schule gemobbt, während die Lehrer tatenlos zusahen. Auf Twitter erzählt sie ihre bewegende Leidensgeschichte und fordert: Es muss sich etwas ändern.

Ein junges Mädchen sitzt vor einer Mauer und weint

Mobbing ist immer noch ein großes Problem an deutschen Schulen (Symbolbild)

Getty Images

"Wenn mir noch ein Mal irgendwer mit "Mobbingopfer sollten ihre Mobber ignorieren, dann hören die von allein auf" kommt, den trete ich aus dem nächstbesten Fenster", beginnt Victoria ihre Leidensgeschichte auf

Mobbing

In 15 Tweets schildert die Kölnerin, wie sie in der siebten Klasse von Mitschülern gemobbt wurde. Sie solle die Täter einfach ignorieren, sie würden schon von alleine die Lust am Mobbing verlieren, war der einzige Ratschlag ihrer Lehrer, wie sie schreibt. "Meine Mobber bekamen nie echten Ärger, nur den bösen Zeigefinger." Als sie den halbherzigen Ratschlag befolgte und versuchte die Schikane zu ignorieren, wurde es immer schlimmer: "Was kam dann? Nun, sie verstummten tatsächlich. Nur damit einer von ihnen aus der Gruppe heraus kam, meinen Kopf nahm und gegen die Wand schlug. Weil ich sie ignorierte."

"'Du hättest dich wehren können!' ist ja auch immer eine beliebte Aussage", schreibt Victoria weiter und kritisiert den Umgang mit den Opfern – dass die Schuld bei ihnen gesucht wird. Als sie schließlich Kampfsport-Unterricht nahm, um sich gegen ihre Peiniger zu wehren, wurde sie von ihren Lehrern wie die Täterin behandelt.

"Liebe Lehrer, kapiert das!" 

"Lehrer vernachlässigen ihre Pflicht gegenüber ihren Schutzbefohlenen, insbesondere den Schutzbedürftigen darunter. Die Eltern von Mobbern verharmlosen das und nehmen ihr Kind in Schutz", schreibt sie und fordert alle dazu auf, nicht mehr wegzuschauen. "Es muss etwas geändert werden."

Victorias Tweets machen betroffen und verbreiteten sich schnell auf der Plattform. Andere User antworten mit ihren eigenen Mobbing-Erfahrungen in der Schule, die nahe legen, dass sie kein Einzelfall ist. Victoria ist überwältigt von der Resonanz der Community und bietet an: "Wenn ihr wen zum Reden braucht: Ich hab immer ein Ohr offen. Ihr seid nicht allein."

def
Themen in diesem Artikel