HOME

Britische "Youtube-Familie": Die Inghams zeigen ihr ganzes Leben auf Youtube - und das Baby gibt es jetzt sogar als Puppe

Was tut man, wenn man ein neues Baby in der Familie begrüßt? Man lässt es als Puppe modellieren, damit die Fans ihre eigene Version zu Hause haben können. So machen es zumindest die Inghams.

Man denkt ja immer wieder, man hätte das Verrückteste schon gesehen. Als zum Beispiel kürzlich eine britische Influencerin ihr benutztes Badewasser verscherbelte – und dieses auch tatsächlich innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war –, waren wir uns ziemlich sicher, dass der Höhepunkt des seltsamen Blogger-Merchandise erreicht war. Aber es stellt sich heraus: Wir lagen falsch.

Denn die britische Youtuber-Familie – ja, so etwas gibt es – "The Ingham Family" hat nun verkündet, dass sie, aufgepasst, eine Puppe herausbringt, die es Fans erlauben soll, das Gefühl zu haben, den jüngsten Spross der Familie bei sich zu Hause zu haben. Dürfen wir vorstellen: Jace River Ingham – die Puppe.

Jace Ingham als Puppe

Jace Ingham als Puppe

Die Ingham-Puppe gibt es ab 279 Pfund – ein Schnäppchen!

Hergestellt wurde der künstliche Nachwuchs von einer britischen Firma namens "Mary Shortle", die auf Puppen spezialisiert ist. In der Beschreibung heißt es: "Das Baby basiert auf Jace, als er zwei Wochen alt war. Wir hatten die große Freude, ihn im Laden begrüßen zu dürfen. Die sehr realistischen und süßen Merkmale erlauben es Ihnen, ihren eigenen kleinen Jace zu besitzen." Nur 250 Exemplare soll es geben, die zwischen 279 und 344 Pfund kosten. Der Preis ist davon abhängig, ob man auch noch einen Korb voller Ingham-Merchandise-Babysachen haben will.

Außerdem soll es Tee-Parties für alle Puppen-Jace-Besitzer geben, bei denen sie dann ihre Idole kennenlernen können. Familienvater Chris sagte gegenüber "Buzzfeed News" zwar, dass die Puppe keine Kopie seines Sohnes darstellen solle, sondern eine "normale Puppe, die Jace Ingham heißt und unseren Sohn repräsentieren soll", aber erstens scheint die Firma da anderer Meinung zu sein und zweitens sehen sich Baby und Puppe verdächtig ähnlich.

Es ist nicht bekannt, wie viele der Puppen sich bislang verkauft haben. Man möchte aber irgendwie hoffen, dass es um die Null sind. An die Aufmerksamkeit dürfte sich der kleine Jace aber immerhin schon gewöhnt haben, denn das vierte Kind der Inghams hatte bereits mit zehn Tagen seinen eigenen Instagram-Account, der innerhalb der letzten vier Monate ungefähr 50.000 Follower angesammelt hat.

Quelle: "Buzzfeed News"

jgs
Themen in diesem Artikel