HOME

Ländervergleich: Wo die größten Tattoo-Liebhaber leben

In Deutschland trägt jeder Dritte Körperschmuck unter der Haut. Doch damit sind die Deutschen bei weitem nicht die Ersten, wenn es um Tattoos geht. 

Vor allem bei Jüngeren sind sie beliebt und haben das Image von Rotlicht, Verbrechen und dem Rand der Gesellschaft längst hinter sich gelassen: Tattoos. Wie eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Dalia und die Grafik von Statista zeigt, trägt hierzulande jeder Dritte den Körperschmuck unter der Haut. Damit sind die Deutschen aber noch lange nicht die Spitzenreiter.

Insgesamt hat Dalia gut 9.000 Internetnutzer in 18 Ländern befragt. Unter den deutschen Umfrageteilnehmern sagten 36 Prozent, sie hätten mindestens ein Tattoo. Bei den Dänen gaben 41 Prozent an, mindestens einmal tätowiert zu sein, bei den Spaniern waren es 42 Prozent. Spitzenreiter sind allerdings die Italiener: Mit 48 Prozent ist dort fast jeder zweite Befragte tätowiert. Am meisten bereuen ihren Körperschmuck übrigens die Schweden und die Dänen. Bei den Deutschen sind es 25 Prozent.

Statista
Themen in diesem Artikel