HOME

Ferienstart ohne Schulzeugnis: Schülerin bekommt kein Zeugnis, weil sie drei Euro Schulden hat

Stell dir vor, es ist letzter Schultag, die Zeugnisübergabe steht an – und du bist die einzige in deiner Klasse, die leer ausgeht: Das ist einer Schülerin in Emden passiert – wegen angeblicher drei Euro Schulden. 

Am letzten Schultag wartete eine Schülerin aus Emden vergeblich auf ihr Zeugnis – die Klassenlehrerin verweigerte ihr die Übergabe (Symbolbild)

Am letzten Schultag wartete eine Schülerin aus Emden vergeblich auf ihr Zeugnis – die Klassenlehrerin verweigerte ihr die Übergabe (Symbolbild)

Picture Alliance

Ein Schulzeugnis gegen Geld? Weil sie angeblich keine drei Euro für das Abschlussessen zum Schuljahresende bezahlt hatte, hat eine Berufsschülerin zunächst kein Zeugnis bekommen. Wie die "Emder Zeitung" berichtet, hatte die 17-Jährige am Mittwoch, wie ihre 15 Mitschüler, die Zeugnisübergabe erwartet – und ging dann allerdings als einzige leer aus. 

Die Lehrerin der Jugendlichen sagte am letzten Schultag, dass sie das Zeugnis erst dann bekomme, wenn die drei Euro bezahlt seien.

Die Schülerin Lena Jugert hätte ihre Sommerferien beinahe ohne Zeugnis antreten müssen

Die Schülerin Lena Jugert hätte ihre Sommerferien beinahe ohne Zeugnis antreten müssen

Das Kuriose dabei: Die 17-Jährige hatte an dem Essen gar nicht teilgenommen, wie die Zeitung (Freitag) berichtete. "Ich hatte mich auch ordnungsgemäß abgemeldet", sagte die junge Frau aus Emden.

Landesschulbehörde zeigt wenig Verständnis 

Erst als die Schulleiterin am Mittwochnachmittag von dem Vorfall erfuhr, sagte sie eine schnelle Klärung des Falls zu. "Die Schülerin erhält natürlich sofort ihr Zeugnis", sagte sie der "Emder Zeitung". 

Auch eine Sprecherin der Landesschulbehörde zeigte wenig Verständnis: "Drei Euro Schulden sind kein Grund, um ein Zeugnis einzubehalten." So ein Fall sei ihnen noch nie untergekommen. Die Klassenlehrerin selbst wollte die Geschichte gegenüber der Emder Zeitung nicht kommentieren.

she
Themen in diesem Artikel