HOME

Zu kurze Shorts: Wenn du in einer Mall die Kleidung nicht tragen darfst, die du dort kaufen kannst

Eine 19-Jährige flog aus einem Einkaufszentrum, weil ihre Hose zu kurz war. Genau diese Mode löchriger Jeansshorts gibt es dort zu kaufen. Wie soll man das verstehen?

Ein kurze Jeans mit Löchern

Wann sind Hotpants zu hot?

Getty Images

Zurzeit sind Shorts wieder mal in. Außerdem Jeans mit Löchern. Gabrielle Gibson trug vor einer Woche eine Jeansshorts mit Löchern. Die 19-Jährige lebt im US-Bundesstaat Alabama, mag diesen Modetrend, wie ihr Instagram-Account zeigt, und mag Make-up. Ihr Weg zum Schmink-Tutorial-Beauty-Influencer scheint geebnet.

Vergangene Woche hat Gabrielle die sozialen Medien genutzt, um über einen Vorfall zu berichten, der ihr in der Mall "The Shoppes at Bel Air" in der rund 200.000 Einwohner beherbergenden Stadt Mobile passiert ist. Sie trug ihre kurze Löcherjeans und ein kurzes Blüschen, es war ein heißer Tag, 100 Grad Fahrenheit, knapp 38 Grad Celsius. Die amerikanischen Malls sind meist auf Kühlschrank-Temperaturen herunterklimatisiert, bei den Temperaturen kann ein Shoppingausflug zu einer willkommenen Abwechslung werden. Doch Gabrielle scheiterte mit ihrem Vorhaben. An einen Security Officer. Ihm war die Hose zu kurz, weil er die Pobacken sehen konnte. Möglicherweise gehört es zu seinem Aufgabengebiet, auf freiliegende Pobacken zu achten. Doch das hat er Gabrielle gegenüber wohl nicht erwähnt. Sie hat den Rausschmiss so empfunden, als fühlte er sich persönlich dadurch gestört.

#Share I was literally harassed and kicked out of the Bellair mall in Mobile, AL today because of what I'm wearing....

Gepostet von Gabrielle Gibson am Mittwoch, 1. August 2018

Einerseits fühlte sich Gabrielle schikaniert und in Verlegenheit gebracht durch die Art, wie sie von dem Sicherheitsmann behandelt worden war. Sie sah sich genötigt zu erklären, dass sie kräftige Oberschenkel habe, es heiß sei und es passieren könne, dass die Hose dadurch ein wenig hochrutscht. Aber wenn sie das nicht störe, könne es der Security ja wohl auch egal sein. Auf Diskussionen hatten aber wohl weder der Officer noch sein Chef Lust. Sie drohten, die Polizei zu rufen.

Warum ich?, muss Gabrielle sich andererseits gefragt haben. "Alle, die ich heute gesehen habe, trugen kurze ", schreibt sie bei Facebook. Aber ihretwegen wurde ein Aufstand gemacht. Ein Blick auf die Instagram-Seite des Einkaufszentrums zeigt, dass exakt solche löchrigen Jeansshorts dort verkauft werden.

Gabrielles Follower bestätigen in den Kommentaren, wie unmöglich die Security sich verhalten hat. Sie hätten schon viel freizügigere Outfits in der gesehen und vermuten, dass da wohl jemand einfach schlecht drauf war. Userin Rosanne Aughtman dreht den Spieß um und postet das Foto von Gabrielle neben dem von einem Mann, das einen Blick auf eine aktuelle Herrenmode zeigt. Gabrielles Po sei "wenigstens IN der Hose", schreibt sie.

Hoffentlich ist bald Herbst.

I would much rather see this...than this!!! At least her butt is in her pants!!

Gepostet von Rosanne Aughtman am Donnerstag, 2. August 2018
bal
Themen in diesem Artikel