HOME

Tierischer Wettbewerb: Zweifelhafter Titel: Das ist der "Hässlichste Hund der Welt"

Schräger Wettbewerb in den USA: Am Wochenende ist in der kalifornischen Stadt Petaluma der "Hässlichste Hund der Welt" gewählt worden. Die Besitzerin bekommt dafür 1500 Dollar Preisgeld.

Die englische Bulldogge Zsa Zsa konnte die Jury überzeugen

Die englische Bulldogge Zsa Zsa konnte die Jury überzeugen und ist jetzt offiziell der "Hässlichste Hund der Welt"

AFP

Eine neun Jahre alte englische Bulldogge ist der "Hässlichste Hund der Welt" 2018. Der Titel wurde am Wochenende im kalifornischen Petaluma vergeben. Zsa Zsa bestach die Jury unter anderem durch ihre überaus lange Zunge, die ihr aus dem Maul hing. Wie der US-amerikanische Nachrichtensender "ABC" berichtet, darf sich Frauchen Megan Brainard aus dem US-Bundesstaat Minnesota über 1500 Dollar (knapp 1300 Euro) Preisgeld freuen. 

Die Wahl zum hässlichsten Hund der Welt hat in den USA Tradition. Seit 25 Jahren schon wird der Titel an besonders aussehende Vierbeiner vergeben. Im vergangenen Jahr durfte ein 57-Kilogramm schwerer Mastino Napoleatano namens Martha den Preis mit nach Hause nehmen. 2016 gewann ein Chinesischer Schopfhund namens Sweepee.

Vier Hundewelpen sitzen auf einer Decke. zwei spielen miteinander.
jek
Themen in diesem Artikel