HOME

50. Jahrestag der Mondlandung wird gefeiert

Washington - Der 50. Jahrestag der Mondlandung soll am Wochenende mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert werden. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa organisiert unter anderem mehrtägige Feste in Washington, Houston und in Wapakoneta im Bundesstaat Ohio, der Heimatstadt von Neil Armstrong. Am 20. Juli 1969 hatten die Astronauten Armstrong und Buzz Aldrin als erste Menschen den Mond betreten. Millionen Menschen verfolgten das Geschehen live am TV oder Radio, das Ereignis schrieb Raumfahrtgeschichte und brannte sich ins kollektive Menschheitsgedächtnis ein.

Reuige Diebe bringen Meerschweinchen zurück - und 50 Euro

Foto der auf der Rückbank eingepferchten Kinder

Nachrichten aus Deutschland

Autofahrer rast mit Tempo 190 und fünf Kindern auf der Rückbank durch 80er-Zone

"Schickt sie zurück!"

Trump hetzt gegen Omar und will Sprechchöre gestoppt haben – das Video der Rede zeigt etwas anderes

50 Jahre Mondlandung - Weltweit Feiern und Veranstaltungen

Sollte Fliegen teurer gemacht werden?

Klimaschutz

Soll Fliegen teurer werden? Umweltministerin erntet viel Kritik für Vorstoß

Ebola im Kongo

Tödlicher Virus

WHO ruft Gesundheitsnotstand wegen Ebola aus

Farid Bang ist sich keiner Schuld bewusst

Farid Bang

Verlierer des Tages

Tweets, die Trump mit Obama vergleichen

#ObamaWasBetterAt

Nach Rassismus-Entgleisung von Trump: So trauert Twitter Obama hinterher

NEON Logo
Viviane Geppert vor dem Jaguar C-X75 aus dem Bond-Film "Spectre": "Ich habe schon ein bisschen Pfeffer unterm Hintern"

Hardy Krüger jr. und Co.

SUV oder Sportwagen? Darauf stehen die Promis

Farid Bang

Eurowings-Flug nach Ibiza

Farid Bang wird nicht an Bord gelassen – und wütet in den sozialen Netzwerken

Einem Krokodil wie diesem möchte man nicht begegnen, wenn es auf Drogen ist ...

Gruselige Vorstellung

Bitte keine Drogen in die Toilette werfen: US-Polizei warnt vor Krokodilen im Crystal-Meth-Rausch

Charlottesville, Virginia: James Alex Fields soll mit dem Dodge Challenger in eine Gruppe Demonstranten gerast sein
+++ Ticker +++

News von heute

Lebenslänglich plus 419 Jahre Haft für US-Neonazi nach Charlottesville-Angriff

Nina Dobrev bewirbt sich mit diesem Bild für eine Rolle in "Stranger Things"

Nina Dobrev

Promi-Bild des Tages

Charles Leclerc beim Grand Prix in Silverstone

Formel-1-Pilot

Millennials sind arbeitsscheu? Was wir von Charles Leclerc lernen können

NEON Logo
Jörg Meuthen

Nach AfD-Streit um Höcke

Jörg Meuthen nicht als Delegierter aufgestellt

Lambrecht: Sportvereine müssen jeden Missbrauch anzeigen

Sebastian Vettel steht an einem Wendepunkt in seiner Karriere

Grand Prix in Silverstone

Verzweifelt und resigniert - der unglaubliche Niedergang des Sebastian Vettel

Von Tim Schulze
Charles Levin

Charles Levin

"Seinfeld"-Darsteller offenbar tot aufgefunden - Polizei entdeckt Leichenteile

Sängerin Pink verteidigt ihre Kinder

Pink

"Spielen" im Holocaust-Mahnmal?

Täter nach Überfall auf 15-Jährige weiter auf der Flucht

Galileo

Europäisches Prestigeprojekt

Satelliten-Navigationssystem Galileo gestört

Proteste

Angekündigte Festnahmen

Vorerst wenige Razzien gegen US-Migranten ohne Papiere

Nur wenige Razzien gegen Migranten ohne Papiere in den USA

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(