HOME

Mutmaßliche Brandstiftung zerstört 900 Hektar Natur in Südfrankreich

Durch mutmaßliche Brandstiftung sind in Südfrankreich mehr als 900 Hektar Natur zerstört worden.

Durch mutmaßliche Brandstiftung sind in Südfrankreich mehr als 900 Hektar Natur zerstört worden. Das nach ersten Erkenntnissen absichtlich gelegte Feuer war am Samstagabend in der Nähe der Meeresbucht Etang de Berre in der Provence ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte. Am Sonntag war es weitgehend gelöscht. Am Vormittag gab es noch Brandherde zwischen den Ortschaften Saint-Julien les Martigues und Sausset-les-Pins. Bei den Ermittlungen werde von einem kriminellen Hintergrund ausgegangen, sagte der örtliche Feuerwehrchef. Gegen Abend habe ein Auto auf einem Feldweg in Flammen gestanden. Der brennenden Wagen habe vermutlich das Großfeuer ausgelöst.

AFP / AFP
Themen in diesem Artikel

Das könnte sie auch interessieren