VG-Wort Pixel

Northamptons Pennywise Gruseliger Clown verschreckt Passanten


Er sieht aus wie aus Stephen Kings Roman "Es" und versetzt die Einwohner der englischen Stadt Northampton in Angst und Schrecken: ein Clown, der einfach nur Passanten anstarrt.
Von Julia Rieke

Zum ersten Mal tauchte die Gestalt am Freitag, den 13. September 2013, auf: ein Clown, der nicht jongliert, keine Witze macht und auch keine Luftballons zu niedlichen Tieren verknotet. Im englischen Northampton steht eine bleiche Gestalt mit roter Nase an Straßenecken und starrt Passanten an. Spätestens seit Pennywise, der Clowns-Figur aus Stephen Kings Roman "Es", ist wohl bekannt, dass Clowns nicht immer nur Spaß und Freude verbreiten. So ist es auch keine Überraschung, dass diese Gestalt die Bürger von Northampton in unangenehme Grusel-Stimmung versetzt. Woher die Person kommt und warum sie kostümiert in der Stadt steht und Menschen anstarrt, ist bisher nicht bekannt.

Bei Twitter hat sich mittlerweile eine Fangemeinde gebildet, die unter dem Hashtag #northamptonclown über die gruselige Gestalt diskutiert und Schnappschüsse veröffentlicht.


Keine bösen Absichten

Auch bei Facebook hat sich bereits ein Fanclub gegründet. Auf seiner Fanpage Spot Northamptons Clown mit mittlerweile mehr als 25.000 Fans schreibt der Clown in einem Posting, dass er keine bösen Absichten habe:
Entgegen allen Gerüchten habe er kein Messer dabei und habe auch nicht an fremden Haustüren geklopft, wie es die "Northampton Herald & Post" behauptet. Anscheinend möchte die Gruselgestalt einfach nur von anderen Menschen "gespottet", also gesichtet, werden. Aus diesem Grund veröffentlicht der Clown regelmäßig seine Standorte und postet eingesandte Fotos. Wenn das, was er macht, für manche Menschen jedoch "zu viel" sei, würde er damit wieder aufhören, schreibt er in seinem neuesten Facebook-Posting. Ganz so böse wie der berühmte Pennywise scheint der Northampton-Clown also nicht zu sein.

Stern (online) NICHT BENUTZEN

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker