VG-Wort Pixel

Corona-Maßnahmen Was Sie in den Herbstferien beachten müssen: Diese Quarantäne-Regeln gelten für Urlauber

Sehen Sie im Video: Was Sie in den Herbstferien beachten müssen –diese Quarantäne-Regeln gelten für Urlauber.




Die neuen Reisewarnungen der Bundesregierung nennen 123 Länder weltweit als Risikogebiete.  Darunter Spanien, Belgien und Island. 
Für Urlauber besonders kompliziert: Die Reisewarnungen für Einzelregionen. In neun europäischen Ländern wurden Teile als Risikogebiete eingestuft, unter anderem Wales, Nordirland, Tirol in Österreich, sowie Gebiete in Kroatien, Slowenien, Irland,  Ungarn und Rumänien.
In Frankreich wurden andersherum drei Regionen ausgenommen: Elsass, Lothringen und die Champagne.
Reisende, die aus einem der Risikogebiete zurückkehren, müssen  zunächst für 14 Tage in Quarantäne, können diese aber bei einem negativen Test beenden. Nach den neuesten Plänen der Bundesregierung darf der Test ab dem 15. Oktober aber erst nach frühestens 5 Tagen durchgeführt werden. 
Wie die Urlaubsländer die Einreise regeln ist unterschiedlich.  Norwegen lässt nur Touristen mit negativem Corona-Test einreisen. Tunesien schreibt zusätzlich eine 7-tägige Quarantäne vor. Thailand hat die Grenzen für Touristen komplett dicht gemacht. Einige Länder führen an den Flughäfen einen Fiebertest durch.  Die genauen und aktuellen Regelungen sollten Urlauber auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes vor der Reise überprüfen. 
Mehr
Urlauber, die aus einem Risikogebiet nach Deutschland zurückkehren, müssen voraussichtlich ab dem 15. Oktober für fünf Tag in häusliche Quarantäne.  Das gilt sogar für Reisende, die bei der Ankunft in Deutschland einen negativen Test vorweisen können.

Alles zum Coronavirus


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker