HOME

Finanzkrise: Politik sieht große Schwierigkeiten für BayernLB

Die angeschlagene BayernLB steckt weiter in großen wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Die Auswirkungen der Finanzkrise werden die Bank voraussichtlich Ende dieses Jahres «in voller Schärfe» treffen, wie Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU) am Donnerstag im Landtag sagte.

Die angeschlagene BayernLB steckt weiter in großen wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Die Auswirkungen der Finanzkrise werden die Bank voraussichtlich Ende dieses Jahres «in voller Schärfe» treffen, wie Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU) am Donnerstag im Landtag sagte. Im zweiten Halbjahr sei daher mit einer weiteren Erhöhung der Risikovorsorge zu rechnen. Zudem braucht auch die österreichische Tochter Hypo Alpe Adria wegen anhaltender Schieflage voraussichtlich eine frische Geldspritze. Er könne die Notwendigkeit einer Kapitalerhöhung nicht ausschließen. Allerdings werde die BayernLB das nach derzeitigem Stand allein stemmen können: «Es sind keine weiteren staatlichen Mittel nötig», sagte Fahrenschon. Die Grünen drohten mit einem Untersuchungsausschuss zur BayernLB, wenn die bisherige Kontrollkommission des Landtags weiter unter Ausschluss der Öffentlichkeit tagt.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel