VG-Wort Pixel

Studienkredite Die Alternative zum Kellnern


Auch wer kein Bafög bekommt, kann sich das Studium ohne viel Jobberei finanzieren. Aber Vorsicht: Die Bedingungen für Studienkredite sind sehr unterschiedlich. "Finanztest" hat sie untersucht.

Die Studiengebühren sind zwar weitgehend wieder abgeschafft, doch natürlich kostet Studieren auch weiterhin Geld. Denn allein mit geistiger Nahrung geht es schließlich nicht: Essen, trinken, wohnen und was man sonst so braucht, um sein Studentenleben zu fristen - alles nicht umsonst, ganz besonders nicht in teuren Unistädten.

Wem die Unterstützung der Eltern beziehungsweise das Bafög nicht reicht, der geht oft jobben, was allerdings Zeit fürs Lernen frisst. Eine Alternative sind Studienkredite. Das sind speziell auf Studenten zugeschnittene Darlehen mit zumeist günstigen Bedingungen. Wer einen Studienkredit abschließt, bekommt über den vereinbarten Zeitraum von der Bank monatlich Geld. Es folgt eine Ruhephase, erst danach muss der Kredit zurückgezahlt werden.

Am besten zur KfW

Die Zeitschrift #link;www.test.de/studienkredite_uebersicht;"Finanztest"# hat kurz vor dem Start ins Wintersemester die Angebote verglichen. Die günstigsten Kredite gibt es demnach bei der staatlichen Förderbank KfW. Mit einem KfW-Studienkredit kann ein Student beispielsweise über sechs Semester monatlich 300 Euro zu einem Effektivzins von 3,67 Prozent erhalten. Nach einer Schonzeit von zwölf Monaten kann er das Geld über sieben Jahre gestreckt zurückzahlen.

Die "Finanztest"-Experten empfehlen, immer mehrere Angebote einzuholen und sich nicht höher zu verschulden als nötig. Eine Alternative zur KfW ist etwa die Evangelische Kreditgenossenschaft, die Studienkredite bis zu 35.000 Euro anbietet. Sie operiert ebenso bundesweit wie die DKB. Darüber hinaus gibt es einige regionale Anbieter, deren Konditionen variieren: Die Sparkasse Lübeck etwa zahlt bis zu 800 Euro monatlich aus, die Sparkasse Herford nur bis zu 555 Euro.

Ein Spezialfall sind Studienkredite für die Endphase des Studiums. Diese meist besonders günstigen Kredite können Studenten den nötigen finanziellen Spielraum geben, um den geballten Lernaufwand kurz vor dem Abschluss zu meistern. Einige Darlehenskassen und Studentenwerke vergeben solche Finanzspritzen sogar zinslos.

Einen umfassenden Überblick über Anbieter von Studienkrediten und deren Bedingungen gibt es gegen Gebühr auf #link;www.test.de/studienkredite_uebersicht;www.test.de#

bak

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker