HOME

Werbungskosten: Steuern sparen beim Umzug

Neuer Job, neue Stadt, neue Wohnung: Umziehen kann oft teuer werden. Trotzdem gibt es einen Trick um zu Sparen: Umzugskosten können als Werbungskosten steuerlich abgesetzt werden - allerdings nur, wenn der Umzug beruflich erforderlich ist.

Umziehen ist teuer! Wenigstens können Sie die Umzugskosten als Werbungskosten steuerlich absetzen, wenn der Umzug berufliche Gründe hat - z.B. um einen neuen Job anzutreten. Im Einzelnen sind das:

Beförderungskosten

Alle Kosten, welche durch die Beförderung des Umzugsgutes vom alten zum neuen Wohnort entstehen. Dies kann sowohl die Rechnung des Speditionsunternehmens sein oder Benzinrechnungen des eigenen Pkws oder die Leihgühren für einen Kleintrasporter.

Reisekosten

Alle Reisekosten zum neuen Wohnort.

Mietentschädigung

Zahlen Sie doppelt Miete, könne Sie die Mietkosten für die alte Wohnung absetzen aber nur für maximal sechs Monate.

Maklergebühren

Auch ortsübliche Maklergebühren und Courtage für Wohnungen und Garagen könne eingereicht werden.

Weitere Umzugskosten

Informationen über weitere Möglichkeiten damit Steuern zu sparen, informiert sie die kostenlose Broschüre »Umzug und Steuern«. Diese gibt es gegen einen mit 1,10 Mark frankierten Rückumschlag beim

Präsidium des Bundes der Steuerzahler

Adolfsallee 22

65185 Wiesbaden.

Themen in diesem Artikel