HOME

401 Millionen: TUI erwirtschaftet Gewinn im Rumpfgeschäftsjahr

Der Reisekonzern TUI hat das neunmonatige Rumpfgeschäftsjahr 2009 mit einem Nettogewinn von 401 Millionen Euro beendet. Der Umsatz lag bei rund 13 Milliarden Euro, wie TUI am Dienstag in Hannover mitteilte.

Der Reisekonzern TUI hat das neunmonatige Rumpfgeschäftsjahr 2009 mit einem Nettogewinn von 401 Millionen Euro beendet. Der Umsatz lag bei rund 13 Milliarden Euro, wie TUI am Dienstag in Hannover mitteilte. Ohne einen Netto-Erlös von 844 Millionen Euro aus dem Verkauf der Mehrheit an der Containerreederei Hapag-Lloyd zu Jahresbeginn wäre der Konzern allerdings in die Verlustzone gerutscht.

TUI legte eine Bilanz für das Rumpfgeschäftsjahr von Januar bis Ende September vor. Der Konzern stellt sein Geschäftsjahr vom Kalenderjahr um auf das touristische Jahr, das mit dem Ende der Sommersaison Ende September endet.

Im Kerngeschäft Touristik verbesserten sich das TUI-Ergebnis um 5 Prozent auf einen operativen Gewinn von fast 700 Millionen Euro. Die Reederei Hapag-Lloyd fuhr einen Verlust von 675 Millionen Euro ein, wovon 43 Prozent auf TUI entfallen. Die Containerreederei leidet schwer unter der Wirtschaftskrise, weil die Frachtmengen eingebrochen sind. Die TUI-Nettoverschuldung lag Ende September bei 2,3 Milliarden Euro, rund 500 Millionen Euro niedriger als vor einem Jahr.

AP / AP
Themen in diesem Artikel