HOME

AirbnB Deluxe: Fürstlicher Urlaub im Schloss für kleines Geld

Sind Adelige knapp bei Kasse, können sie bei Airbnb den Westflügel, die Ankleidekammer oder das Prinzessinnen-Schlafzimmer vermieten. Urlauber können sich dort ein bisschen königlich fühlen. 

Ein Schloss, dass bei Airbnb angeboten wird.

Lage: Corgoloin, Burgund, Frankreich

Kosten pro Nacht: 113 Pfund (155 Euro)

Das Highlight: Eine Pärchen-Unterkunft, mit großen (einzeln buchbaren) Zimmern und einem kleinen Türmchen mit rapunzelhafter Treppe. 

Sie wollten schon immer mal wie in einem Rosamunde-Pilcher-Film übernachten? Sich für eine Nacht wie eine Prinzessin fühlen? Wenn die einfache Villa für den Urlaub der besonderen Art nicht ausreicht, aber das Portmonee für den eigenen Landsitz nicht groß genug ist, schauen sie doch mal bei Airbnb

Freie Auswahl aus 1400 Schlössern

Das Iglu überzeugt nicht jeden und auch Boote sind eher was für schaukelfeste Abenteuer-Urlauber. Doch bei Schlafplatzbörse Airbnb gibt es neben 50 Leuchttürmen und 270 Inseln auch gut 1400 Schlösser. Ob klassisch-rustikal in Schottland oder doch eher mit Pool in der wohltemperierten Toskana - die Auswahl ist groß. Einige der Schlösser werden nur als Ganzes vermietet, aber für einen unvergesslichen Junggesellen-Abschied kann man schon mal 352 Euro pro Nacht ausgeben. Acht Gäste können sich in vier Schlafzimmern auf sieben Betten verteilen. Dafür gibt es dann das oberste Stockwerk in einem altehrwürdigen Schloss in Northumberland, direkt an der Grenze zu Schottland. Krone und Diadem müssen sie aber leider selber mitbringen.  

law
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(