HOME

Ungewöhnliche Models: Falten, Fett, Achselhaare: Neue H&M-Werbung begeistert das Netz

Es müssen nicht immer makellose Mager-Models sein: Für die Herbstkollektion wirbt H&M mit fülligen, unrasierten, muskelbepackten Frauen - kurzum: mit der ganzen Vielfalt des Lebens. Das Netz ist begeistert. Die Werbung sei "ikonisch".

Die neue Werbung von H&M zeigt die vielen Facetten von Schönheit

Die neue Werbung von H&M zeigt die vielen Facetten von Schönheit 

Eine Frau muss schlank sein, lange Haare haben und reine Haut. Ach ja, und natürlich muss sie auch rasiert sein. So zumindest suggerieren es die Models in der Werbung. In seiner neuen Herbstkampagne macht der schwedische Moderiese H&M Schluss mit diesen Konventionen und setzt auf starke, selbstbewusste Frauen, die sich wohl in ihrem Körper fühlen - auch ohne perfekt zu sein. Frauen, die nicht unbedingt dem gängigen Ideal entsprechen und gerade deshalb für Begeisterung sorgen.


Da ist zum Beispiel das Model, das etwas zu viel auf den Hüften hat, sich aber natürlich nicht schämt, sondern sich stolz im Spiegel betrachtet. Eine Frau mit kurz rasierten Haaren streicht sich liebevoll über den Kopf. Eine andere hat Muskeln wie ein Mann und präsentiert sich trotzdem in einem knappen Kleid. Und dann ist da noch die, die mit unrasierten Achseln auf einem Bett liegt und ungesunde Pommes ist. 

Im Netz wird die neue Kampagne mit dem Namen "Ladylike" gefeiert. So gibt es auf Twitter zahlreiche begeisterte Reaktionen, die H&M für diese "aussagekräftige" und "ikonische" Werbung loben.


kis
Themen in diesem Artikel