HOME

Marktwirtschaft in der Kritik: Deutsche fordern nachhaltige Wirtschaftsordnung

Der Kapitalismus in seiner bisherigen Form wird von 90 Prozent der Deutschen abgelehnt. Einer Studie des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid zufolge wünschen sich die Menschen ein neues Wirtschaftssystem, das mehr Wert auf Umwelt und sozialen Ausgleich legt.

Die Deutschen haben einer Umfrage der Wochenzeitung "Die Zeit" zufolge starke Zweifel am Kapitalismus. Neun von zehn Befragten fordern eine neue Wirtschaftsordnung, die den Schutz der Umwelt, den sorgsamen Umgang mit Ressourcen und den sozialen Ausgleich stärker berücksichtige.

Die Mehrheit der Teilnehmer glaube zudem nicht daran, dass wirtschaftliches Wachstum die eigene Lebensqualität steigere. Überwiegend abgelehnt werde Wachstum um jeden Preis: Drei von vier Befragten habe sich gegen Wachstum auf Kosten von Umwelt oder durch höhere Verschuldung ausgesprochen. Für jeden Dritten sei der Zuwachs an materiellem Wohlstand weniger wichtig als der Schutz der Umwelt für künftige Generationen oder ein Abbau der öffentlichen Schulen.

APN / APN
Themen in diesem Artikel