VG-Wort Pixel

US-Rüstungsindustrie Northrop Grumman gewinnt milliardenschweren Bomber-Auftrag


Die USA haben sich für die Entwicklung eines neuen Super-Langstreckenbombers entschieden. Den Zuschlag für den B-3 bekam der US-Rüstungskonzern Northrop Grumman und sicherte sich damit einen äußerst lukrativen Auftrag. 

Der Rüstungskonzern Northrop Grumman soll für die US-Luftwaffe den ersten neuen Bomber seit dem Kalten Krieg entwickeln. Bei dem milliardenschweren Großauftrag setzte sich das US-Unternehmen gegen ein Bündnis der heimischen Rivalen Boeing und Lockheed Martin durch, wie die Luftwaffe in Washington mitteilte. Sollten alle 100 vorgesehenen Maschinen gebaut werden, summiert sich der Auftragswert den Angaben zufolge auf 80 Milliarden Dollar (72 Mrd Euro).

Neuer Bomber soll B-1 und B-52 ablösen

Der neue Langstreckenbomber soll Mitte des kommenden Jahrzehnts fertig sein und dann bei der US-Luftwaffe zum Einsatz kommen. Dort löst er die 37 Jahre alte Vorgängerin B-1 und die B-52 aus der Ära von US-Präsident Dwight D. Eisenhower ab. Die neue Maschine soll unentdeckt weit ins Feindgebiet vordringen können und dort versteckte oder bewegliche Ziele angreifen können. Wie der neue Bomber aussehen soll, wurde nicht bekannt.

hev DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker